Schnauze

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schnauze (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Schnauze die Schnauzen
Genitiv der Schnauze der Schnauzen
Dativ der Schnauze den Schnauzen
Akkusativ die Schnauze die Schnauzen
[1] Schnauze eines Wildschweins

Worttrennung:

Schnau·ze, Plural: Schnau·zen

Aussprache:

IPA: [ˈʃnaʊ̯ʦə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schnauze (Info)
Reime: -aʊ̯ʦə

Bedeutungen:

[1] vorspringender Maul- und Nasenbereich bei Tieren
[2] derb: Mund
[3] übertragen: Vorderteil von Fahrzeugen

Herkunft:

im 16. Jahrhundert von niederdeutsch snūt(e) „Schnauze“ als schnauße entlehnt, bald darauf unter Einfluss von schnäuzen zu Schnauze entwickelt[1]

Synonyme:

[1] Schnabel
[3] Front

Gegenwörter:

[1, 2] Auge, Backe, Ohr, Stirn, Wange
[3] Heck, Hintern

Oberbegriffe:

[1, 2] Gesicht, Körperteil

Unterbegriffe:

[1] Hundeschnauze

Beispiele:

[1] Schäferhunde haben lange Schnauzen.
[1] „Um die zehn Meter maß ein ausgewachsener Brachylophosaurier – von der an Enten erinnernden Schnauze über den mit einer Knochenplatte gepanzerten Schädel bis zur Schwanzspitze.“[2]
[2] Halt endlich deine Schnauze!
[3] Die Schnauze mancher Autos wirkt aggressiv.

Redewendungen:

auf der Schnauze liegen
auf die Schnauze fallen
auf die Schnauze fliegen
die Schnauze aufmachen
die Schnauze halten
die Schnauze voll haben
frei nach Schnauze
jemandem die Schnauze polieren/jemandem die Schnauze lackieren

Wortbildungen:

[2] Schnauzbart

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Schnauze
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schnauze“.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schnauze
[1, 2] canoo.net „Schnauze
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchnauze
[1, 2] The Free Dictionary „Schnauze

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. neu bearbeitete 5. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort Schnauze.
  2. Frank Ochmann: Lebensspur aus der Urzeit. In: Stern. Nummer Heft 7, 2017, Seite 102–104, Zitat Seite 102.

Ähnliche Wörter:

schnäuzen