Heck

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heck (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ das Heck die Hecke die Hecks
Genitiv des Hecks
des Heckes
der Hecke der Hecks
Dativ dem Heck den Hecken den Hecks
Akkusativ das Heck die Hecke die Hecks
[1] Heck eines Fischkutters
[1] Heck eines Großseglers

Worttrennung:

Heck, Plural 1: He·cke, Plural 2: Hecks

Aussprache:

IPA: [hɛk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Heck (Info)
Reime: -ɛk

Bedeutungen:

[1] hinterer Teil eines Fahrzeugs (bei Autos, Flugzeugen, Schiffen)

Herkunft:

im 18. Jahrhundert von niederdeutsch heck „Gattertür, Koppel“ entlehnt, das auf mittelniederdeutsch heck „Umzäunung“ zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] Ende (Wagenende, Zugende), Hinterseite, Rückseite; umgangssprachlich: Hintern, Popo

Gegenwörter:

[1] allgemein: Front, Vorderseite; Luft- und Seefahrt: Bug

Oberbegriffe:

[1] Fahrzeug

Unterbegriffe:

[1] Fließheck, Schrägheck, Steilheck, Stufenheck, Schiffsheck

Beispiele:

[1] Das Heck wurde bei dem Unfall besonders stark beschädigt.
[1] „Ich legte das Paddel wieder ins Heck und ging zurück auf meinen Platz.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] breites/kurzes/langes Heck

Wortbildungen:

Heckflosse, Heckpartie, Heckrotor, Heckspoiler

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Heck
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Heck
[1] Duden online „Heck
[1] canoo.net „Heck
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHeck

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. neu bearbeitete 5. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwörter 1Heck, 2Heck.
  2. Michael Obert: Regenzauber. Auf dem Niger ins Innere Afrikas. 5. Auflage. Malik National Geographic, München 2010, ISBN 978-3-89405-249-2, Seite 174.