Fachwerk

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fachwerk (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Fachwerk die Fachwerke
Genitiv des Fachwerkes
des Fachwerks
der Fachwerke
Dativ dem Fachwerk
dem Fachwerke
den Fachwerken
Akkusativ das Fachwerk die Fachwerke
[1] ein altes Fachwerk aus Holz

Worttrennung:

Fach·werk, Plural: Fach·wer·ke

Aussprache:

IPA: [ˈfaxˌvɛʁk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fachwerk (Info) Lautsprecherbild Fachwerk (Österreich) (Info)
Reime: -axvɛʁk

Bedeutungen:

[1] Architektur: das Rahmenwerk eines Fachwerkbaus
[2] Architektur: eine Bauweise, bei der das tragende, meist aus Holzbalken zusammengefügte Rahmenwerk mit Ziegelsteinen oder Lehm ausgefüllt ist
[3] bildsprachlich: wissenschaftlicher Aufsatz in einem Fachgebiet

Herkunft:

Das seit dem 17. Jahrhundert belegte Wort ist eine Zusammensetzung von Fach mit dem Kollektivum -werk.[1][2]

Synonyme:

[2] Rahmenbau

Sinnverwandte Wörter:

[2] Zweiständerbau, Dreiständerbau, Vierständerbau

Unterbegriffe:

[1, 2] Stahlfachwerk

Beispiele:

[1] Alte Städte zieren sich oft noch mit viel Fachwerk.
[1] „Das Fachwerk der Häuser ist dürftig: vornehmere Fachwerkhäuser sind selten, sind Sehenswürdigkeiten für Fremde, die Einzelheiten brauchen und die Landschaft nicht verstehen.“[3]
[2]
[3]

Wortbildungen:

[2] Fachwerkbau, Fachwerkbauweise, Fachwerkfassade, Fachwerkgebäude, Fachwerkhaus, Fachwerkkapelle, Fachwerkkirche

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Fachwerk
[1, 2] Duden online „Fachwerk
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fachwerk
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFachwerk
[1, 2] The Free Dictionary „Fachwerk
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Fachwerk

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937, Stichwort „Fachwerk“.
  2. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Fach“.
  3. Rudolf G. Binding: Moselfahrt aus Liebeskummer. Novelle einer Landschaft. Bertelsmann Lesering, ohne Ortsangabe, ohne Jahresangabe, Seite 64. Erstveröffentlichung 1932.