Lebenswerk

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lebenswerk (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Lebenswerk

die Lebenswerke

Genitiv des Lebenswerkes
des Lebenswerks

der Lebenswerke

Dativ dem Lebenswerk
dem Lebenswerke

den Lebenswerken

Akkusativ das Lebenswerk

die Lebenswerke

Worttrennung:
Le·bens·werk, Plural: Le·bens·wer·ke

Aussprache:
IPA: [ˈleːbn̩sˌvɛʁk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Lebenswerk (Info)

Bedeutungen:
[1] Gesamtwerk, Lebensleistung eines Menschen

Herkunft:
Determinativkompositum aus Leben, Fugenelement -s und Werk

Sinnverwandte Wörter:
[1] Gesamtwerk, Lebensleistung

Oberbegriffe:
[1] Werk

Beispiele:
[1] „Es ist eine Chance für ihn, sein Lebenswerk zu krönen.“[1]
[1] „Dieser Tag zertrümmerte Giacomo Bertinis Lebenswerk auf einen Streich.“[2]
[1] „Die Hauptpfeiler seines Lebenswerks waren nun vollendet und wurden der wissenschaftlichen Welt angeboten.“[3]
[1] „Er hatte zwei Bücher geschrieben, die an Umfang und Bedeutung beinahe ein Lebenswerk ausmachten.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Lebenswerk
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lebenswerk
[1] canoonet „Lebenswerk
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLebenswerk
[1] The Free Dictionary „Lebenswerk

Quellen:

  1. Christian Schwägerl: Im Töpfer-Kurs. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 13, 2011, Seite 28-29, Zitat Seite 29.
  2. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 24.
  3. Edward Fox: Der Mann, der zum Himmel ging. Ein Ungar in Tibet. Wagenbach, Berlin 2007, ISBN 978-3-8031-2578-1, Seite 85. Englisches Original 2001.
  4. Karin Kalisa: Sungs Laden. Roman. Droemer, München 2017, ISBN 978-3-426-30566-9, Seite 231.