Block

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Block (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ der Block die Blöcke die Blocks
Genitiv des Blockes
des Blocks
der Blöcke der Blocks
Dativ dem Block
dem Blocke
den Blöcken den Blocks
Akkusativ den Block die Blöcke die Blocks
[1] mehrere Blöcke aus Stein
[2] ein Block
[4] viele Blocks in Barcelona
[5] zwei verschiedene Blöcke aus Holz
[6] ein Block aus mehreren Personen
[7] ein Block im Schloss Schlettau

Worttrennung:

Block, Plural 1: Blö·cke, Plural 2: Blocks

Aussprache:

IPA: [blɔk]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɔk

Bedeutungen:

[1] Plural 1: großes Stück fest verbundenen Materials, ungefähr quaderförmig
[2] ein Stapel Papierblätter, welche miteinander verklebt oder verdrahtet sind und nach Bedarf abgerissen werden können.
[3] Politik, Plural 1: einheitlich auftretender Zusammenschluss von Parteien oder Staaten
[4] Stadtplanung: Häuserkomplex, der nicht von Straßen durchschnitten wird
[5] Schifffahrt: eine Rolle, über die ein Tauwerk umgeleitet wird
[6] Sport: Abwehr eines Balles
[7] Folter, Plural 1: hölzernes Instrument, mit dem mehrere Gliedmaßen gleichzeitig befestigt werden können
[8] Philatelie, Plural 2: Briefmarke(n) mit umgebendem, meist verziertem Rand
[9] Informatik: kurz für Blockstruktur

Herkunft:

mittelhochdeutsch bloch → gmh oder bloc → gmhKlotz aus Holz“ und „Bohle“, althochdeutsch bloc → goh oder bloh → goh um das Jahr 1000 belegt, aus dem Ursprung von Balken[1]

Synonyme:

[1] Brocken (meist unregelmäßig geformt), Klotz (Holzklotz), Quader
[2] Papierblock, Papierbogen
[3] Fraktion, Gruppe, Gruppierung, Lager, Sektion
[4] Gebäudekomplex, Häuserblock, Häuserviertel, Wohnblock
[7] Stock

Sinnverwandte Wörter:

[2] Stapel (Papierstapel)

Gegenwörter:

[1] Korn, Splitter, Tafel

Verkleinerungsformen:

Blöckchen, Blöcklein

Oberbegriffe:

[2] Schreibware
[5] Rolle
[4] Häuserkomplex
[6] Abwehr

Unterbegriffe:

[1] Eisblock, Felsblock, Granitblock, Marmorblock, Motorblock, Steinblock
[2] Abreißblock, Bestellblock, Briefblock, Malblock, Notizblock, Quittungsblock, Rechnungsblock, Ringbuchblock, Spiralblock, Schreibblock, Schulblock, Stenogrammblock, Zeichenblock
[3] Ostblock
[6] Doppelblock, Einzelblock, Sichtblock
[9] Anfangsblock, Anweisungsblock
[*] übertragen: Themenblock, Werbeblock

Beispiele:

[1] Sie sprengten einen großen Block aus dem Fels.
[2] Beim Telefon sollte man immer einen Block bereitliegen haben.
[3] Die Konfrontation der Blöcke wurde „kalter Krieg“ genannt.
[4] Ich wohne zwei Blocks weiter.
[5] Das Tau ist im Block festgeklemmt.
[6] Der Block war der Schwachpunkt der Mannschaft.
[7] Der Übeltäter wurde in den Block geschraubt.
[8] Sie tauschte mit ihm und gab ihm den ganzen Block für die einzigartige Briefmarke um.
[9] „Ein Block ist ein aus Anweisungen bestehender zusammengehöriger Abschnitt. Je nach Programmiersprache wird ein Block durch Schlüsselwörter wie begin und end eingeschlossen, durch geschweifte Klammern {  } oder durch gemeinsame Einrückung des Programmtextes gekennzeichnet.“[2]

Redewendungen:

um den Block gehen

Wortbildungen:

Adjektive: blockfrei
Substantive: Blockade, Blockältester, Blockbuchstabe, Blockflöte, Blockhaus, Blockhütte, Blockleiter, Blockpartei, Blockschokolade, Blockschrift, Blockveranstaltung, Blockwagen, Blockwart
Verben: blocken, blockieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[3, 4, 7, 9] Wikipedia-Artikel „Block
[6] Wikipedia-Artikel „Block (Sport)
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Block“.
[1–4, 7] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Block
[1–6, 8] Duden online „Block
[1, 2, 4] canoo.net „Block
[1–4] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBlock

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Block
  2. Blockstruktur. Wikipedia, 12. April 2016, archiviert vom Original am 12. April 2016 abgerufen am 12. April 2016 (HTML, Deutsch).

Substantiv, n, Toponym, Eigenname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Block
Genitiv (des Block)
(des Blocks)

Blocks
Dativ (dem) Block
Akkusativ (das) Block

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Block“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Block, Plural: selten: Blocks

Aussprache:

IPA: [blɔk]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɔk

Bedeutungen:

[1] Stadtteil von Neuwied, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Oberbegriffe:

[1] Stadtteil, Ortsteil, Ortschaft

Beispiele:

[1] Ich komme aus Block.
[1] Im mittelalterlichen Block lebten Frauen, Männer und Kinder.
[1] Dass es zwei Blocks gibt, denke ich nicht.

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Block (Neuwied)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Blockade, blockieren, clock