Hoffnung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hoffnung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Hoffnung die Hoffnungen
Genitiv der Hoffnung der Hoffnungen
Dativ der Hoffnung den Hoffnungen
Akkusativ die Hoffnung die Hoffnungen

Worttrennung:

Hoff·nung, Plural: Hoff·nun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈhɔfnʊŋ], Plural: [ˈhɔfnʊŋən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Glaube an ein erwünschtes, aber nicht wahrscheinliches Ereignis in der Zukunft
[2] Mensch, Gegenstand oder Handlung, der oder die zu solchem Glauben Anlass gibt

Herkunft:

Substantivierung (Ableitung) von hoffen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem)) -ung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Optimismus, Vertrauen, Zuversicht
[2] Ausweg, Chance, Rettung

Gegenwörter:

[1] Hoffnungslosigkeit, Pessimismus, Verzweiflung

Oberbegriffe:

[1] Einstellung, Gefühl, Tugend

Beispiele:

[1] Du darfst die Hoffnung nie aufgeben.
[1] „Die Hoffnung ist der Wille der Schwachen.“[1]
[2] Er ist unsere einzige Hoffnung.

Redewendungen:

[1] Die Hoffnung stirbt zuletzt. Sprichwort
[1] Wo Leben ist, ist Hoffnung. Sprichwort
[1] Glaube, Liebe, Hoffnung sprichwörtliche Aufzählung der drei christlichen Kardinaltugenden, nach 1. Korintherbrief 13,13
[1] in der Hoffnung sein, guter Hoffnung sein = (verhüllend) schwanger sein
[1] alle Hoffnung fahren lassen [2] = ganz und gar verzweifeln
[1] nur für die Hoffnung leben = keine wirklichen Aussichten im Leben mehr haben
[1] Die Hoffnung niemals aufgeben

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 2] Hoffnung auf etwas nämlich das erwünschte Ereignis
[1] beständige , falsche, große, trügerische Hoffnung
[1] jemandem Hoffnung geben, jemandem oder sich (falsche, große) Hoffnungen machen, jemandem Hoffnung oder Hoffnungen einflößen, jemandem die Hoffnung oder alle Hoffnung nehmen
[1] die Hoffnung hegen, Hoffnungen hegen, die Hoffnung aufgeben, die Hoffnung verlieren, wieder Hoffnung haben
[1] Grund zur Hoffnung haben, es besteht Anlass zu der Hoffnung, dass …
[1] zwischen Hoffnung und Verzweiflung
[2] jemandes (einzige, erste, ganze, größte, letzte) Hoffnung sein

Wortbildungen:

hoffnungsfroh, hoffnungsgewiss, Hoffnungskerze, Hoffnungslauf, hoffnungslos, Hoffnungslosigkeit, Hoffnungsrunde, Hoffnungsschimmer, Hoffnungsträger, hoffnungsvoll

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Hoffnung
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „hoffen
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „hoffnung
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hoffnung
[1] canoo.net „Hoffnung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHoffnung

Quellen:

  1. Montherlant: „L'espoir ? la volonté des faibles !“
  2. Dante, Göttliche Komödie