Chance

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chance (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Chance die Chancen
Genitiv der Chance der Chancen
Dativ der Chance den Chancen
Akkusativ die Chance die Chancen

Worttrennung:

Chan·ce, Plural: Chan·cen

Aussprache:

IPA: [ʃãːs], [ˈʃãːsə], [ʃaŋs], [ˈʃaŋsə], Plural: [ˈʃãːsn̩], [ˈʃaŋsn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ãːs, -ãːsə

Bedeutungen:

[1] eine Situation, die jemandem etwas ermöglicht, eine Möglichkeit, eine Aussicht auf etwas
[2] die Angabe, wie wahrscheinlich oder unwahrscheinlich etwas ist

Herkunft:

im 17. Jahrhundert von französisch chance → fr entlehnt, das seinerseits auf frühromanisch „cadentia“ zurückgeht; diesem liegt lateinisch cadere → la „fallen“ zugrunde[1]

Synonyme:

[1] Gelegenheit, Möglichkeit
[2] Wahrscheinlichkeit

Unterbegriffe:

[1] Aufstiegschance, Gewinnchance, Karrierechance, Siegchance, Torchance

Beispiele:

[1] Du bekommst eine Chance.
[1] „Es ist eine Chance für ihn, sein Lebenswerk zu krönen.“[2]
[1] „Die Linguistik sollte dies als Chance begreifen und sich in den entsprechenden öffentlichen Diskursen mit ihrem Fachwissen vernehmlich zu Wort melden.“[3]
[2] Die Chance ist hoch, dass wir es heute schaffen.
[2] „Im offenen Meer vermischen sich chemische Stoffe gut, doch für das Überleben komplexer Moleküle ist es nicht ideal. Viele Wissenschaftler glauben, dass die Chancen auf dem Meeresgrund oder in Gesteinshöhlen besser waren.“[4]

Redewendungen:

bei jemandem eine Chance haben - bei jemandem Anklang finden, Sympathie hervorrufen
bei jemandem keine Chance haben - bei jemandem keinen Anklang finden, keine Sympathie hervorrufen
eine Chance haben - über Aussichten auf Erfolg verfügen
keine Chance haben - über keine Aussichten auf Erfolg verfügen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] letzte/zweite Chance
[2] Chancen stehen gut, Chancen stehen schlecht, Chance ist hoch, Chance ist niedrig, eine Chance auf dem Arbeitsmarkt, eine Chance am Arbeitsmarkt, eine Chance im Leben, eine Chance im Lotto, eine Chance im Spiel, eine Chance im Wettkampf, eine Chance im Beruf

Wortbildungen:

chancenlos, Chancenlosigkeit, Chancengeber, Chancenempfänger, Chancengleichheit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Chance
[1] Meyers Großes Konversationslexikon „Chance“ (Wörterbuchnetz), „Chance“ (Zeno.org)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Chance
[1] canoo.net „Chance
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonChance
[1, 2] The Free Dictionary „Chance
[1, 2] Duden online „Chance
[1] wissen.de – Wörterbuch „Chance
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Chance“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Chance

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Chance“, Seite 168.
  2. Christian Schwägerl: Im Töpfer-Kurs. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 13, 2011, Seite 28-29, Zitat Seite 29.
  3. Jochen A. Bär, Thomas Niehr: Alternativen zum Elfenbeinturm. Die Linguistik will stärker in die Öffentlichkeit hineinwirken. In: Sprachreport. Nummer Heft 1-2, 2013, Seite 2-5, Zitat Seite 3.
  4. Das große Arena Lexikon der Natur. 1. Auflage. Arena Verlag GmbH, Würzburg 2005, ISBN 3-401-05780-4, Seite 15

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: France, ganz, Glanz, Nuance, Schanze