wieder

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Bedeutungen differenzieren (siehe Referenzen)

wieder (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

wie·der

Aussprache:

IPA: [ˈviːdɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild wieder (österreichisch) (Info)
Reime: -iːdɐ

Bedeutungen:

[1] ein oder mehrere weitere Male
[2] zeigt an, dass ein früherer Zustand hergestellt wird

Herkunft:

von indogermanisch: *ŭitero- über germanisch *wiþra-, althochdeutsch: widar, widari und mittelhochdeutsch wider. Die Unterscheidung der Lesarten wieder (erneut) und wider (gegen) geht auf eine gelehrte Differenzierung im 17.–18. Jahrhundert zurück. Das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[1] abermals, erneut, mehrmals

Gegenwörter:

[1] einmal, nicht, nicht mehr

Beispiele:

[1] Wieder stehst du in der Tür.
[1] Wieder und wieder zogen Wolken auf und es regnete.
[2] Wieder gesund werden

Redewendungen:

[1] hin und wieder, nichts und wieder nichts; wieder und wieder, immer wieder

Wortbildungen:

[1] Wiederbelebung, Wiedergabe, Wiedergänger, wiederholen, Wiederholung

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „wieder
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wieder
[*] canoo.net „wieder
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonwieder
[1] The Free Dictionary „wieder

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „wider, wieder“.

Ähnliche Wörter:

bieder, Lieder, Widder, wider