Kairo

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kairo (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Kairo
Genitiv (des Kairo)
Kairos
Dativ (dem) Kairo
Akkusativ (das) Kairo
[1] Lage Kairos innerhalb Ägyptens

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Kairo“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht.

Veraltete Schreibweisen:

Cairo

Worttrennung:

Kai·ro

Aussprache:

IPA: [ˈkaɪ̯ʀo], Genitiv: [ˈkaɪ̯ʀos]
Hörbeispiele: —, Genitiv:

Bedeutungen:

[1] die Hauptstadt Ägyptens

Herkunft:

Entlehnung aus gleichbedeutend arabisch القَاهِرَة‎ (DMG: al-Qāhira→ ar, das eigentlich „die Siegerin, die Erfolgreiche, die Bezwingerin“ bedeutet[1][2][3][4]

Oberbegriffe:

[1] Stadt, Hauptstadt

Beispiele:

[1] Wir fahren nach Kairo.
[1] Das Kairo der heutigen Zeit ist durch viele Stadtviertel geprägt, in denen Landflüchtlinge illegal leben.
[1] „Viel Whisky-Cola und ein Tablett mit Ecstasy-Pillen: Wild sind die Partynächte in Teheran, Kairo und Damaskus - aber auch gefährlich.“[5]
[1] „Gestützt auf seine doppelte Rolle als erster Unterzeichner eines Friedensvertrags mit Israel (1979) und als Vorreiter des arabischen Nationalismus - und als solcher über jeden Verdacht erhaben, die Interessen der Palästinenser zu verschachern -, konnte Kairo im israelisch-arabischen Friedensprozess eine wichtige Funktion übernehmen.“[6]
[1] „Im Streit um einen Kirchenbau in Kairo ist bei Zusammenstößen zwischen Christen und der Polizei am Mittwoch ein Mensch ums Leben gekommen.“[7]
[1] „Im Januar war in Marseille ein Gemälde von Edgar Degas im Wert von 800 000 Euro verschwunden, im August schnappten sich Diebe in Kairo van Goghs Gemälde ‚Mohnblumen‘ - 40 Millionen Euro wert.“[8]
[1] „Demonstranten in Kairo und Alexandria riefen ‚Gestern Tunis, heute Kairo‘.“[9]

Wortbildungen:

[1] Kairoer (→ Kairoerin), kairoisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kairo
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 916.
[1] Duden online „Kairo
[1] wissen.de – Wörterbuch „Kairo
[*] canoo.net „Kairo
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKairo
[1] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Kairo
[1] Auswärtiges Amt: Länderverzeichnis für den amtlichen Gebrauch in der Bundesrepublik Deutschland (PDF), Stand: 16. Oktober 2013, Seite 8.
[1] Herders Conversations-Lexikon „Kairo“, Band 3, 1855. Seite 526.
[1] Pierer’s Universal-Lexikon „Kairo“, Band 9, 1860. Seite 223.
[1] Brockhaus’ Kleines Konversations-Lexikon (51911) „Kairo“, 5. Auflage, Band 1, 1911. Seite 916.
[1] Meyers Großes Konversationslexikon „Kairo“ (Wörterbuchnetz), „Kairo“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. André Raymond: Cairo – City of History, AUC-Press, 2000. Seite 37. ISBN 977-424-660-8. Zitiert nach Wikipedia-Artikel „Kairo“.
  2. Herders Conversations-Lexikon „Kairo“, Band 3, 1855. Seite 526.
  3. Pierer’s Universal-Lexikon „Kairo“, Band 9, 1860. Seite 223.
  4. Brockhaus’ Kleines Konversations-Lexikon (51911) „Kairo“, 5. Auflage, Band 1, 1911. Seite 916.
  5. Kamila Klepacki, Silke Brandt, Severin Peters, Sahra Gemeinder: Partynacht im Orient. Riskanter Flirt auf dem Africa Boulevard. In: DER SPIEGEL, 12.10.2009. ISSN 0038-7452. Online-Ausgabe abgerufen am 31. Januar 2011.
  6. Sophie Pommier: Ägyptische Illusionen. Das Land wünscht sich seine Rolle als Regionalmacht zurück. (übersetzt von Barbara Schaden) In: Le Monde diplomatique, Nummer 9342, 12.11.2010. ISSN 0026-9395. Deutschsprachige Online-Ausgabe abgerufen am 31. Januar 2011.
  7. Streit um Kirchenbau. Ein Toter bei Krawallen in Kairo. In: DER SPIEGEL, 24.11.2010. ISSN 0038-7452. Online-Ausgabe abgerufen am 31. Januar 2011.
  8. KUNST. Klau, schau, wem. In: DER SPIEGEL, Heft 52, 27.12.2010. Seite 154. ISSN 0038-7452. Online-Ausgabe abgerufen am 31. Januar 2011 (PDF).
  9. Tomas Avenarius: Eskalation in Ägypten. Blutige Proteste in Kairo. In: Süddeutsche Zeitung, 26.01.2011. ISSN 0174-4917. Online-Ausgabe abgerufen am 31. Januar 2011.

Ähnliche Wörter:

Kairos