Kenia

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kenia (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ (das) Kenia
Genitiv (des Kenia/des Kenia)
(des) Kenias
Dativ (dem) Kenia
Akkusativ (das) Kenia
[1] Kenias Flagge
[1] Kenias Lage

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Kenia“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht.

Worttrennung:

Ke·nia, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈkeːni̯a]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Land in Ostafrika

Abkürzungen:

[1] EAK, KE

Synonyme:

[1] amtlich: Republik Kenia

Oberbegriffe:

[1] Land, Staat

Beispiele:

[1] Sie kommt aus Kenia.
[1] „Es gibt eine Vielzahl an Nationalparks in Kenia, die ein wichtiges Standbein für den Tourismus darstellen.“[1]
[1] Nairobi ist die Hauptstadt von Kenia.

Wortbildungen:

Kenianer, Kenianerin, kenianisch


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 944
[1] Wikipedia-Artikel „Kenia
[1] canoo.net „Kenia
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKenia
[1] The Free Dictionary „Kenia
[1] Duden online „Kenia
[1] Auswärtiges Amt: Länderverzeichnis für den amtlichen Gebrauch in der Bundesrepublik Deutschland (PDF), Stand: 16. Oktober 2013, Seite 52.


Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Kenia


Substantiv, f, Vorname[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ (die) Kenia die Kenias
Genitiv (der Kenia)
Kenias
der Kenias
Dativ (der) Kenia den Kenias
Akkusativ (die) Kenia die Kenias

Worttrennung:

Ke·nia, Plural: Ke·ni·as

Aussprache:

IPA: [], Plural: []
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] weiblicher Vorname

Abkürzungen:

[1] K.

Herkunft:

Kenia ist ein in den 1980er-Jahren aus dem Englischen entlehnter Vorname. Es handelt sich um eine weibliche Neubildung zu Kenneth.[1]

Namensvarianten:

[1] Kenja, Kenya

Männliche Namensvarianten:

[1] Kenneth

Beispiele:

[1] Heute geht Kenia mit Lauritz ins Kino.

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Kenia“, Seite 250

Quellen:

  1. Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Kenia“, Seite 250


Ähnliche Wörter:

keiner