Libyen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Libyen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Libyen
Genitiv (des Libyen)
Libyens
Dativ (dem) Libyen
Akkusativ (das) Libyen
[1] Libyens Flagge
[1] die Lage Libyens

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Libyen“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht.

Worttrennung:

Li·by·en

Aussprache:

IPA: [ˈliːby̆ən],[1][2] [ˈliːbi̯ən][2]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Staat im Norden von Afrika an der Mittelmeerküste

Synonyme:

[1] ehemals, amtlich: Arabische Republik Libyen, Libysch-Arabische Dschamahirija, Sozialistische Libysch-Arabische Volks-Dschamahirija

Oberbegriffe:

[1] Staat, Afrika

Beispiele:

[1] Ich war schon einmal in Libyen.
[1] Tripolis ist die Hauptstadt von Libyen.
[1] Das Libyen der 80er Jahre habe ich in schlechter Erinnerung.

Wortbildungen:

Libyer, Libyerin, libysch


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Libyen
[1] Duden online „Libyen
[1] wissen.de – Wörterbuch „Libyen
[1] wissen.de – Lexikon „Libyen
[1] Auswärtiges Amt: Länderverzeichnis für den amtlichen Gebrauch in der Bundesrepublik Deutschland (PDF), Stand: 16. Oktober 2013, Seite 60.
[*] canoo.net „Libyen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLibyen
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1075.


Quellen:

  1. Max Mangold und Dudenredaktion: Duden Aussprachewörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 6. Auflage. Band 6, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2005, ISBN 978-3-411-04066-7, DNB 975190849, Seite 510.
  2. 2,0 2,1 Duden online „Libyen

Ähnliche Wörter:

Liberia