Lippe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lippe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Lippe die Lippen
Genitiv der Lippe der Lippen
Dativ der Lippe den Lippen
Akkusativ die Lippe die Lippen
[1] Lippen einer Frau

Worttrennung:

Lip·pe, Plural: Lip·pen

Aussprache:

IPA: [ˈlɪpə], Plural: [ˈlɪpn̩], [ˈlɪpm̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Lippe (Info), Plural: Lautsprecherbild Lippen (Info)
Reime: -ɪpə

Bedeutungen:

[1] Anatomie: Organ am Rand des Mundes; Teil und Abschluss des Mundes nach außen
[2] Botanik: Teil der Blütenblätter der Lippenblütler (Lamiaceae)
[3] Technik: Kurzbezeichnung für Dichtungslippe, eine elastische Dichtung aus Metall, Kunststoff oder Gummi

Synonyme:

[1] Lefze; fremdwörtlich: Labium
[3] Dichtungslippe

Oberbegriffe:

[1] Organ
[3] Dichtung

Unterbegriffe:

[1] Oberlippe, Unterlippe, Bergsteigen: Windlippe

Beispiele:

[1] Er biss sich auf die Lippe.
[1] Ihre Lippen waren rau und aufgesprungen.
[2]

Redewendungen:

[1] eine dicke Lippe riskieren - Gefahr laufen, für vorlaute Äußerungen bestraft zu werden
[1] Meine Lippen sind versiegelt (auch: verschlossen). - Ich werde dieses Geheimnis nicht verraten
[1] sich die Lippen nach etwas lecken - Vorfreude auf etwas empfinden
[1] an jemandes Lippen hängen - jemandem begeistert zuhören
[1] etwas nicht über die Lippen bringen - nicht fähig sein etwas auszusprechen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] blutige Lippe

Wortbildungen:

[1] Lippenbekenntnis, Lippenblütengewächs, Lippenblütler, lippenförmig, Lippenkarzinom, Lippenlaut, Lippenleser, Lippenstift

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Duden online „Lippe
[1] Wikipedia-Artikel „Lippe
[2] Wikipedia-Artikel „Labellum
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Lippe
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lippe
[1] canoo.net „Lippe
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLippe

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Lippe
Genitiv (des Lippe)
(des Lippes)

Lippes
Dativ (dem) Lippe
Akkusativ (das) Lippe

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Lippe“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Lip·pe

Aussprache:

IPA: [ˈlɪpə]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɪpə

Bedeutungen:

[1] Landschaft in Nordrhein-Westfalen, Deutschland
[2] Landkreis in Nordrhein-Westfalen, Deutschland
[3] historischer Name von Lippstadt[1]

Beispiele:

[1]
[2] „Spricht man von ‚Lippe‘ ist im allgemeinen das größere Lippe (-Detmold) gemeint (ca. 1200 qkm – heute in NRW). Schaumburg-Lippe, nördlich davon (340 qkm), gehört heute zu Niedersachsen.“[2]
[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Duden online „Lippe
[1] Wikipedia-Artikel „Lippe (Land)
[2] Wikipedia-Artikel „Kreis Lippe
[1] canoo.net „Lippe
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLippe

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Lippstadt, Geschichte
  2. Werner Nolte: Mein Lippe. In: www.wernernolte.de. Abgerufen am 16. Oktober 2015.

Substantiv, f, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Lippe
Genitiv der Lippe
Dativ der Lippe
Akkusativ die Lippe

Worttrennung:

Lip·pe

Aussprache:

IPA: [ˈlɪpə]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɪpə

Bedeutungen:

[1] Fluss in Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Beispiele:

[1] Dort führt eine Brücke über die Lippe.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] an der Lippe, auf der Lippe, über die Lippe

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Duden online „Lippe
[1] Wikipedia-Artikel „Lippe (Fluss)
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLippe

Quellen:

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural 1 Plural 2
Nominativ der Lippe
(Lippe)
die Lippe
(Lippe)
die Lippes die Lippe
Genitiv des Lippe
des Lippes
(Lippes)
der Lippe
(Lippe)
der Lippes der Lippe
Dativ dem Lippe
(Lippe)
der Lippe
(Lippe)
den Lippes den Lippe
Akkusativ den Lippe
(Lippe)
die Lippe
(Lippe)
die Lippes die Lippe
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Lippe“ – für männliche Einzelpersonen, die „Lippe“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Lippe“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Lippe“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Lip·pe

Aussprache:

IPA: [ˈlɪpə]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɪpə

Bedeutungen:

[1] deutscher Familienname
[2] Familiennamen von der Lippe, zur Lippe
[3] das „Haus Lippe“

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Lippe (Begriffsklärung)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Liebe