Star

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Star (Deutsch)[Bearbeiten]

Inv-Icon tools.png Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: Übersetzungen prüfen für [2], [2+4] eventuell in eigenen Abschnitt auslagern (Herkunft, Deklination!)

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Star die Stare
die Stars
Genitiv des Staren
des Stares
des Stars
der Stare
der Stars
Dativ dem Star
dem Stare
den Staren
den Stars
Akkusativ den Star die Stare
die Stars
[1] Star

Worttrennung:

Star, Plural: Sta·re, Stars

Aussprache:

IPA: [ʃtaːɐ̯], [staːɐ̯], Plural: [ˈʃtaːʀə], [ˈstaːʀə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Star‎ (Info), Plural: Lautsprecherbild Stare‎ (Info)
Reime: -aːɐ̯

Bedeutungen:

[1] Zoologie: ein Singvogel, der gleichnamigen Familie
[2] Medizin, kein Plural: Augenkrankheit
[3] Zoologie, im Plural die Vogelfamilie Sturnidae
[4] berühmter Künstler in Theater, Film, Literatur usw.

Herkunft:

[1] Mittelhochdeutsch star, althochdeutsch: stara, germanisch *starōn, belegt seit dem 9. Jahrhundert,[1] verwandt mit lateinisch gleichbedeutend sturnus → la. Die Ursprünge sind, wie bei vielen Vogelnamen, wohl lautmalerisch.[2]
[2] rückgebildet aus dem älteren Adjektiv mittelhochdeutsch starblint, althochdeutsch staraplint, westgermanisch *stara-blenda-, belegt seit dem 16. Jahrhundert,[3] verwandt mit starr[4]
[3] von [1]
[4] im 19. Jahrhundert von englisch star → en Stern entlehnt[5]

Synonyme:

[1] wissenschaftlich: Sturnus vulgaris
[3] wissenschaftlich: Sturnidae

Oberbegriffe:

[1, 3] Singvogel, Vogel
[2] Krankheit
[4] Prominenter

Unterbegriffe:

[2] grauer Star (Katarakt), grüner Star (Glaukom), schwarzer Star (Amaurose)
[4] Bühnenstar, Fernsehstar, Filmstar, Opernstar, Politstar, Schlagerstar, Staranwalt, Starautor, Starjournalist, Starpianist, Rockstar

Beispiele:

[1] Stare fressen gerne Kirschen.
[1] „Die Stare lärmten, die Schwalben zwitscherten, der Wendehals saß vor seinem Loch im Birnbaum und lachte.“[6]
[2] Er ist am grauen Star operiert worden.
[3] Die Stare gehören zu den Sperlingsvögeln.
[4] Keiner wird über Nacht zum großen Star.

Wortbildungen:

[1] Starenkasten, Starenschreck
[4] Starparade, Starlett

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Star (Art)
[2] Wikipedia-Artikel „Star (Augenheilkunde)
[3] Wikipedia-Artikel „Stare
[4] Wikipedia-Artikel „Star (Person)
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Star
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Star
[1, 2, 4] canoo.net „Star
[1, 2, 4] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStar
[1, 2, 4] The Free Dictionary „Star

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Star1“, Seite 875.
  2. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-04073-4: „Star“, Seite 799 f.
  3. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Star2“, Seite 876.
  4. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-04073-4: „Star“, Seite 799 f.
  5. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-04073-4: „Star“, Seite 799 f.
  6. Hermann Löns: Die Häuser von Ohlenhof. Der Roman eines Dorfes. In: Hans A. Neunzig (Herausgeber): Hermann Löns, Ausgewählte Werke IV. Nymphenburger, München 1986, ISBN 3-485-00530-4, Seite 195-318, Zitat Seite 266.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Saar, Sitar, spar, Stab, stad, Stag, stak, Stan, Stär, starb, stark, starr, Start, Stat, Stau, stau, Ster, Stör, stur