Wetter

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wetter (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Wetter die Wetter
Genitiv des Wetters der Wetter
Dativ dem Wetter den Wettern
Akkusativ das Wetter die Wetter
[1] Wetter

Worttrennung:

Wet·ter, Plural: Wet·ter

Aussprache:

IPA: [ˈvɛtɐ], Plural: [ˈvɛtɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wetter (Info), Lautsprecherbild Wetter (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Wetter (Info), Lautsprecherbild Wetter (österreichisch) (Info)
Reime: -ɛtɐ

Bedeutungen:

[1] Klimatologie: aktueller Zustand des Klimas
[2] Bergbau:
Fairytale Trash Questionmark.png Dieser Eintrag oder Teile davon wurden zur Löschung vorgeschlagen. Er erfüllt vermutlich die Qualitätskriterien für das Wiktionary nicht. Wenn du der Meinung bist, dass dieser Eintrag nicht gelöscht werden sollte, so kannst du dich an der Diskussion auf der Seite der Löschkandidaten beteiligen. Wenn er dort noch nicht eingetragen ist, dann holst du das am besten nach. Über die Löschung wird nach zwei bis vier Wochen entschieden. Während dieser Zeit ist es natürlich möglich, den Eintrag zu erweitern und zu verbessern. Halte dich dabei aber bitte an die Formatvorlage.

Hier der konkrete Grund für den Löschantrag: Vorlage meiner Meinung nach unnötig, man kann einfach "nur Plural:" schreiben, kommt das selbe bei raus - MoC ~meine Nachrichtenseite~ 23:16, 19. Feb. 2015 (MEZ)

nur Plural: die Luft in einem Bergwerk

Herkunft:

mittelhochdeutsch weter, wetter, althochdeutsch wetar = Wehen, Wind

Synonyme:

[2] standardsprachlich: Luft

Verkleinerungsformen:

[1] Wetterchen

Oberbegriffe:

[1] Klima, Witterung

Unterbegriffe:

[1] Blitz, Frost, Gewitter, Glatteis, Hagel, Hitze, Hochdruck, Nebel, Regen, Regenbogen, Reif, Schnee, Sonnenschein, Sturm, Tiefdruck
[1] Aprilwetter, Badewetter, Donnerwetter, Dreckwetter, Erntewetter, Hundewetter, Mistwetter, Osterwetter, Sauwetter, Schietwetter, Schlechtwetter, Schmuddelwetter, Schneewetter, Schönwetter, Schlagwetter, Spaziergehwetter, Tauwetter, Traumwetter, Unwetter

Beispiele:

[1] Morgen wird schönes Wetter.
[2] Der Wetterschacht versorgt die Grube mit frischen Wettern.

Redewendungen:

[1] alle Wetter!
[1] bei diesem Wetter jagt man keinen Hund vor die Tür
[1] bei jemandem gut Wetter machen
[1] bei Wind und Wetter
[1] ein Wetter zum Eierlegen
[1] ein Wetter zum Heldenzeugen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] schönes Wetter, schlechtes Wetter
[2] frische Wetter, matte Wetter, böse Wetter, schlagende Wetter, einziehende Wetter, ausziehende Wetter

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: wetterbedingt, wetterfest, wettergegerbt, wetterleuchten, wetterwendisch
Substantive: [1] Bewetterung, Gewitter, Grillwetter, Weltraumwetter, Wetterballon, Wetterbericht, Wetterdach, Wetterdienst, Wetterfahne, Wetterfrosch, Wetterführung, Wetterhahn, Wetterkapriole, Wetterkarte, Wetterküche, Wetterkunde, Wetterlage, Wetterleuchten, Wetterofen, Wetterprognose, Wettersatellit, Wetterschacht, Wetterschaden, Wetterscheide, Wetterschornstein, Wetterseite, Wetterstation, Wettersturz, Wetterumschwung, Wettervorhersage, Wetterwarte, Wetterwechsel, Witterung
Verben: wettern

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Wetter
[2] Wikipedia-Artikel „Wetter (Bergbau)
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wetter
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wetter
[1, 2] canoo.net „Wetter
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWetter
[1] The Free Dictionary „Wetter
[1] Duden online „Wetter

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Wetter die Wetter
Genitiv des Wetters der Wetter
Dativ dem Wetter den Wettern
Akkusativ den Wetter die Wetter

Worttrennung:

Wet·ter, Plural: Wet·ter

Aussprache:

IPA: [ˈvɛtɐ], Plural: [ˈvɛtɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild (österreichisch) (Info)
Reime: -ɛtɐ

Bedeutungen:

[1] jemand der wettet

Herkunft:

von wetten

Weibliche Wortformen:

[1] Wetterin

Oberbegriffe:

[1] Spieler

Beispiele:

[1] Da werden die meisten Wetter lange Gesichter machen.


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wetter
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wetter
[1] canoo.net „Wetter
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWetter

Ähnliche Wörter:

Etter, Letter, letter, Retter, Vetter, weder, Wettern, wettern, weiter, wetten