Wetterfahne

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wetterfahne (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Wetterfahne

die Wetterfahnen

Genitiv der Wetterfahne

der Wetterfahnen

Dativ der Wetterfahne

den Wetterfahnen

Akkusativ die Wetterfahne

die Wetterfahnen

Worttrennung:

Wet·ter·fah·ne, Plural: Wet·ter·fah·nen

Aussprache:

IPA: [ˈvɛtɐˌfaːnə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] fahnenförmige, drehbare Metallfigur in auf dem Dach, die die Windrichtung anzeigt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wetter und Fahne

Oberbegriffe:

[1] Fahne

Beispiele:

[1] „Sie bewunderten die mit roten Ziegeln gedeckten und von verspielten Wetterfahnen bekrönten steilen Satteldächer, staunten über das Kopfsteinpflaster und die Granitplatten auf den Wegen.“[1]
[1] „Es stand nahe der Straße, trug eine vergoldete Wetterfahne, auf der ein galoppierendes Pferd abgebildet war, und grenzte an eine große rote Scheune.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Wetterfahne
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wetterfahne
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWetterfahne
[1] The Free Dictionary „Wetterfahne
[1] Duden online „Wetterfahne

Quellen:

  1. Jurij Kostjaschow: Am Schnittpunkt dreier Welten. In: Als die Deutschen weg waren. Was nach der Vertreibung geschah: Ostpreußen, Schlesien, Sudetenland. 6. Auflage. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2013, ISBN 978-3-499-62204-5, Seite 283-309, Zitat Seite 295f.
  2. Christopher Morley: Eine Buchhandlung auf Reisen. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2016, ISBN 978-3-455-65139-3, Seite 103. Englisches Original 1917.