Fahne

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fahne (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Fahne die Fahnen
Genitiv der Fahne der Fahnen
Dativ der Fahne den Fahnen
Akkusativ die Fahne die Fahnen
[1] Frau hält eine Fahne hoch

Worttrennung:

Fah·ne, Plural: Fah·nen

Aussprache:

IPA: [ˈfaːnə], Plural: [ˈfaːnən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fahne (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Fahnen (österreichisch) (Info)
Reime: -aːnə

Bedeutungen:

[1] einzigartiges (häufig rechteckiges) Stück Stoff, fest an einem Stock angebracht, zur Übermittlung von Informationen
[2] übertragen; unter der Fahne von oder des/der, von der Fahne gehen: Idee, Prinzip, Motto
[3] übertragen: Ausdruck für Militär, Armee
[4] übertragen: geruchsbehaftete oder sichtbare Wolke[2] mit Ausgangspunkt

Herkunft:

mittelhochdeutsch van(e), althochdeutsch fano, germanisch *fanōn „Tuch“, belegt seit dem 8. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[1] Schweiz: Flagge
[2] Idee, Prinzip, Motto
[3] Armeedienst, Barras, Militär

Sinnverwandte Wörter:

[1] Flagge, Banner, Standarte

Verkleinerungsformen:

[1] Fähnchen, Fähnlein

Unterbegriffe:

[1] Deutschlandfahne
[1] übertragen: Druckfahne, Korrekturfahne, Probefahne, Rotzfahne, Wetterfahne
[4] Abgasfahne, Alkoholfahne, Duftfahne, Geruchsfahne, Rauchfahne

Beispiele:

[1] Die meisten Regimenter hatten ihre eigene Fahne.
[2] Dieser Zusammenschluss von Menschen hatte sich weises Handeln auf die Fahnen geschrieben.
[3] Mit 18 Jahren ging er zur Fahne, um seinen Wehrdienst abzuleisten.
[4] Der Fahrer hatte eine so starke Fahne, daß der Polizist eine Blutalkoholkontrolle anordnete.

Redewendungen:

mit wehenden Fahnen, weiße Fahne, die Fahne einholen, die Fahnen streichen, sich auf die Fahne schreiben

Wortbildungen:

[1] Fahnenappell, Fahneneid, Fahnenflucht, fahnenflüchtig, Fahnenflüchtige, Fahnenmast, Fahnenschwingen, Fahnenschwinger, Fahnenstange, Fahnenträger, Fahnentuch, Fahnenweihe, Fähnlein, Fähnrich, Wetterfahne


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Fahne
[1, 3, 4] Wikipedia-Artikel „Fahne (Begriffsklärung)
[1] Informationen zur Unterscheidung Fahne/Flagge
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fahne
[*] canoo.net „Fahne
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFahne
[1, 2, 4] The Free Dictionary „Fahne
[1-4] Duden online „Fahne
[1, 2, 4] wissen.de – Wörterbuch „Fahne
[1, 2, 4] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Fahne
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Fahne

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Fahne“, Seite 271.