Hochdruck

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hochdruck (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ der Hochdruck die Hochdrücke die Hochdrucke
Genitiv des Hochdrucks
des Hochdruckes
der Hochdrücke der Hochdrucke
Dativ dem Hochdruck den Hochdrücken den Hochdrucken
Akkusativ den Hochdruck die Hochdrücke die Hochdrucke

Worttrennung:

Hoch·druck, Plural 1: Hoch·drü·cke, Plural 2: Hoch·dru·cke

Aussprache:

IPA: [ˈhoːxˌdʁʊk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hochdruck (Info)

Bedeutungen:

[1] Physik: hoher Druck
[2] Medizin: ohne Plural: erhöhter Druck in einem Organ
[3] Meteorologie: ohne Plural: hoher Luftdruck
[4] allgemein, ohne Plural: hohe Anforderung an Zeit und Leistung

Herkunft:

Determinativkompositum aus hoch und Druck

Synonyme:

[2] Hypertonie

Gegenwörter:

[3] Tiefdruck

Unterbegriffe:

[2] Bluthochdruck, Lungenhochdruck

Beispiele:

[1] Hochdruck herrscht in der Tiefsee.
[2] Hochdruck muss behandelt werden.
[3] Bei Hochdruck herrscht im Sommer gutes Wetter.
[4] In vielen Betrieben wird vor Feiertagen unter Hochdruck gearbeitet.

Charakteristische Wortkombinationen:

[4] unter Hochdruck arbeiten, mit Hochdruck an etwas arbeiten

Wortbildungen:

[1] Hochdruckdirekteinspritzung, Hochdruckreiniger
[3] Hochdruckbrücke, Hochdruckeinfluss, Hochdruckgebiet, Hochdruckwetter, Hochdruckzone

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Wikipedia-Artikel „Hochdruck
[1, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hochdruck
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHochdruck
[1–4] The Free Dictionary „Hochdruck
[1, (2), 3, 4] Duden online „Hochdruck (Eile, Krankheit)

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Hochdruck die Hochdrucke
Genitiv des Hochdrucks
des Hochdruckes
der Hochdrucke
Dativ dem Hochdruck den Hochdrucken
Akkusativ den Hochdruck die Hochdrucke

Worttrennung:

Hoch·druck, Plural: Hoch·dru·cke

Aussprache:

IPA: [ˈhoːxˌdʁʊk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hochdruck (Info)

Bedeutungen:

[1] Druckwesen: ohne Plural: Druckverfahren, bei dem das Druckmotiv von Bild oder Text in der Druckform/Druckplatte erhaben (erhöht) ist
[2] Druckwesen: mit Verfahren [1] erzeugter Druck

Herkunft:

Determinativkompositum aus hoch und Druck

Synonyme:

[1] Buchdruck

Gegenwörter:

[1] Tiefdruck

Beispiele:

[1] „Mit der Entwicklung des Offsetdrucks, bei dem ein Gummituchzylinder das Druckbild von der Form auf das Papier überträgt, wurde diese Technologie auch für den Hochdruck entdeckt.“[1]
[2] Die ältesten Briefmarken wurden als Hochdrucke produziert.

Wortbildungen:

Hochdruckverfahren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Hochdruck
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hochdruck
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHochdruck
[1] The Free Dictionary „Hochdruck
[1, 2] Duden online „Hochdruck (Verfahren, Produkt)

Quellen:

  1. Deutsche Post (Herausgeber): Druckverfahren deutscher Briefmarken. ohne Verlagsangabe, ohne Ortsangabe 2011, Seite 10.