Krebs

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Krebs (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Krebs

die Krebse

Genitiv des Krebses

der Krebse

Dativ dem Krebs
dem Krebse

den Krebsen

Akkusativ den Krebs

die Krebse

[1] Galizischer Sumpfkrebs

Worttrennung:

Krebs, Plural: Kreb·se

Aussprache:

IPA: [kʀeːps], [kʀɛps]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Krebs (Info)

Bedeutungen:

[1] Zoologie: ein Mitglied einer Klasse (Crustacea) der Gliederfüßer, im engeren Sinne der Familie der Flusskrebse (Astacidae)
[2] Medizin: eine bösartige Tumorerkrankung
[3] Astronomie: ein Sternbild am nördlichen Sternenhimmel (ohne Plural)
[4] Astrologie: eines der zwölf Tierkreiszeichen (der umgangssprachlich so genannten Sternzeichen), (ohne Plural)
[5] Musik: eine musikalische Form

Symbole:

[1]

Herkunft:

[1] seit dem 8. Jahrhundert bezeugt; mittelhochdeutsch krebeze → gmh, krebez → gmh, krebze → gmh, althochdeutsch krebiz → goh, krebaʒʒo → goh; mit Krabbe und krabbeln verwandt; vergleiche altsächsisch krebit → osx; mittelniederdeutsch krēvet → gml, krēft → gml; mittelniederländisch crēvet → nld, crēft → nld; altschwedisch krävet; zu der indogermanischen Wortwurzel *gerbh- = „kratzen, krabbeln“ gebildet[1][2]
[2–4] Lehnbedeutung von altgriechisch καϱκίνος' → grc' und lateinisch cancer → la[3]

Synonyme:

[1] Krebstier, Krustentier
[2] Karzinom, Krebsleiden

Gegenwörter:

[1] Insekt, Skorpion
[3] Liste der 87 weiteren Sternbilder siehe: Wikipedia-Artikel „Sternbild“ unter „Liste der 88 Sternbilder“
[4] Widder, Stier, Zwillinge, Löwe, Jungfrau, Waage, Skorpion, Schütze, Steinbock, Wassermann, Fische

Oberbegriffe:

[1] Gliederfüßer
[2] Krankheit

Unterbegriffe:

[1] Blattfußkrebs, Edelkrebs, Fangschreckenkrebs, Einsiedlerkrebs, Erdkrebs, Flohkrebs, Flusskrebs, Höherer Krebs, Kiemenfußkrebs, Kornkrebs, Muschelkrebs, Ranzenkrebs, Ruderfußkrebs, Salinenkrebs, Spinnenkrebs, Sumpfkrebs, Zehnfußkrebs
[1] Hummer, Languste, Taschenkrebs, Krabbe, Garnele, Granat, Assel, Wasserfloh
[2] Ausbrecherkrebs, Blasenkrebs, Blutkrebs, Brustkrebs, Darmkrebs, Dickdarmkrebs, Eierstockkrebs, Gallenkrebs, Gebärmutterhalskrebs, Gebärmutterkrebs, Gesichtskrebs, Hautkrebs, Hodenkrebs, Kehlkopfkrebs, Knochenkrebs, Leberkrebs, Lungenkrebs, Magenkrebs, Mastdarmkrebs, Nierenkrebs, Primärkrebs, Prostatakrebs, Raucherkrebs, Schilddrüsenkrebs, Speiseröhrenkrebs, Streukrebs, Teerkrebs, Unterleibskrebs, Zottenkrebs, Zungenkrebs
[2] Leukämie, Melanom, Ovarialkarzinom, Sarkom

Beispiele:

[1] Manche Krebse laufen seitwärts.
[1] „Wir brauchten wenigstens noch einen Krebs, damit jeder von uns einen essen konnte - obwohl ich mir nicht sicher war, ob ich das überhaupt wollte.“[4]
[2] Starke UV-Strahlen können zu Krebs führen.
[2] „Dem Glasbläser waren die Lungen von Krebs befallen, während Franziska Kanten, immer gelber, die Farbe schwer Leberleidender angenommen hatte.“[5]
[2] „Die Instabilität brauchte nur mit dem vorhersehbaren Tod eines geliebten alten Großvaters in das heimelige kubanische Familienleben einzubrechen, um eine rasche Folge von Katastrophen auszulösen, deren Höhepunkt jetzt ihr Krebs ist.“[6]
[3] Altarf ist der hellste Stern im (Sternbild) Krebs.
[4] Das Symbol Krebs in der Astrologie entwickelt sich aus Dynamik, Wasser und Nacht.

Redewendungen:

[1] einen Krebs fangen

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] Tumor (bösartiger Tumor, gutartiger Tumor), Neoplasma, Metastase, Onkologie, Zytostase (= Chemotherapie), Bestrahlung (= Radiation), Tumorchirurgie, TNM-Klassifikation, Tumormarker, mutagen / karzinogen, Onkogene, Palliativmedizin, Dysplasie
[3] Wendekreis

Wortbildungen:

Adjektive:
[1] krebsrot
[2] krebsartig, krebserregend, krebserzeugend, krebsfördernd, krebshemmend, krebsig, krebskrank, krebsverdächtig
Substantive:
Betonkrebs, Eisenkrebs, Pflanzenkrebs
[1] Krebsauge, Krebsgang, Krebsotter, Krebsschere, Krebsschwanz, Krebsstein, Krebssuppe
[2] Krebsangst, Krebsart, Krebsarzt, Krebsbehandlung, Krebsbekämpfung, Krebsdiagnose, Krebserkrankung, Krebsform, Krebsforscher, Krebsforschung, Krebsfrüherkennung, Krebsgefahr, Krebsgeschwulst, Krebsgeschwür, Krebsgewebe, Krebsklinik, Krebsknoten, Krebskranker, Krebskrankheit, Krebsmaus, Krebsnachsorge, Krebsoperation, Krebspatient, Krebsregister, Krebsrisiko, Krebsschaden, Krebsspezialist, Krebstherapie, Krebstod, Krebstoter, Krebsübel, Krebsverdacht, Krebsvorbeugung, Krebsvorsorge, Krebszelle
Verben:
[1] herumkrebsen, krebsen
[2] verkrebst

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Krebstiere
[2] Wikipedia-Artikel „Krebs (Medizin)
[3] Wikipedia-Artikel „Krebs (Sternbild)
[4] Wikipedia-Artikel „Tierkreiszeichen
[5] Wikipedia-Artikel „Krebs (Musik)
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Krebs
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Krebs
[1, 2, 4] canoo.net „Krebs
[1–4] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKrebs
[1, 2, 4] The Free Dictionary „Krebs

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 536.
  2. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, Seite 729.
  3. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 451.
  4. Luigi Brogna: Das Kind unterm Salatblatt. Geschichten von meiner sizilianischen Familie. 7. Auflage. Ullstein, Berlin 2010, ISBN 978-3-548-26348-9, Seite 204
  5. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 233.
  6. Philip Roth: Das sterbende Tier. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2004 (übersetzt von Dirk van Gunsteren), ISBN 3-499-23650-8, Seite 133. Englisches Original 2001.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Crepes, Kreas, Kreis, Krems