Magenkrebs

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Magenkrebs (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Magenkrebs

die Magenkrebse

Genitiv des Magenkrebses

der Magenkrebse

Dativ dem Magenkrebs
dem Magenkrebse

den Magenkrebsen

Akkusativ den Magenkrebs

die Magenkrebse

Worttrennung:

Ma·gen·krebs, Plural: Ma·gen·kreb·se

Aussprache:

IPA: [ˈmaːɡn̩ˌkʁeːps]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Magenkrebs (Info)

Bedeutungen:

[1] bösartige Tumorerkrankung des Magens

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Magen und Krebs

Synonyme:

[1] Magenkarzinom

Oberbegriffe:

[1] Krebs

Beispiele:

[1] „Pro Jahr erkranken in der Schweiz etwa 800 Menschen an Magenkrebs, das sind rund 2% aller Krebserkrankungen.“[1]
[1] „Er starb 1928 am Magenkrebs; Morphium und Veronal waren die Nothelfer, die ihm auf seinem schweren Weg aus dem Leben ein wenig Linderung verschafften.“[2]
[1] „Letztlich ist mein Vater an Magenkrebs gestorben.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Magenkrebs“, Seite 704.
[1] Wikipedia-Artikel „Magenkarzinom“ (Weiterleitung von Magenkrebs)
[1] Duden online „Magenkrebs
[1] canoonet „Magenkrebs
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMagenkrebs
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Magenkrebs

Quellen:

  1. http://www.krebsliga.ch/de/uber_krebs/krebsarten/magenkrebs/
  2. Christian Graf von Krockow: Die Stunde der Frauen. Bericht Pommern 1944 bis 1947. Nach einer Erzählung von Libussa Fritz-Krockow. 11. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2000, ISBN 3-421-06396-6, Seite 138. Erstauflage 1988.
  3. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 153.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Bergkamens