Granat

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Granat (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: es fehlen Duden online „Granat Mineral Betrueger“ und Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Granat“. (WB zu letzterem: Granatbaum, Granatblüte, Granatkern, Granatsaft, Granatschale)

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Granat die Granate
Genitiv des Granates
des Granats
der Granate
Dativ dem Granat
dem Granate
den Granaten
Akkusativ den Granat die Granate

Worttrennung:

Gra·nat, Plural: Gra·na·te

Aussprache:

IPA: [ɡʀaˈnaːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Granat (Info)
Reime: -aːt

Bedeutungen:

[1] kleine Garnele der Nordsee

Herkunft:

aus dem Niederdeutschen entlehnt, das auf flämisch grenat zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] Krabbe, Nordseegarnele

Beispiele:

[1] „Abends wurden Krabben ausgepult, die Granat hießen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Granat (Begriffsklärung)
[*] canoo.net „Granat
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGranat
[*] The Free Dictionary „Granat
[1] Duden online „Granat

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 7. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2011, ISBN 978-3-411-05507-4, Stichwort: „1Granat“.
  2. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 143.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Granate, Granit
Anagramme: Antrag, Garant