kratzen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

kratzen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich kratze
du kratzt
er, sie, es kratzt
Präteritum ich kratzte
Konjunktiv II ich kratzte
Imperativ Singular kratz!
Plural kratzt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gekratzt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:kratzen

Worttrennung:

krat·zen, Präteritum: kratz·te, Partizip II: ge·kratzt

Aussprache:

IPA: [ˈkʀaʦn̩], Präteritum: [ˈkʀaʦtə], Partizip II: [ɡəˈkʀaʦt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild kratzen (Info), Präteritum: Lautsprecherbild kratzte (Info), Partizip II: Lautsprecherbild gekratzt (Info)
Reime: -aʦn̩

Bedeutungen:

[1] reflexiv: sich mit den Fingernägeln, Krallen oder ähnlichen spitzen, scharfen Dingen, die dazu geeignet sind, einen Abrieb zu verursachen, schaben
[2] Lebewesen: mit einem spitzen, scharfen Gegenstand kleine Partikel entfernen
[3] Gegenstand: scheuern, schaben, mechanische oder akustische Reize auslösen
[4] Wollbearbeitung: mit der Kratze arbeiten
[5] umgangssprachlich, häufig verneinend, salopp bis ironisch: etwas als eher unangenehm empfinden

Sinnverwandte Wörter:

[1] umgangssprachlich: jucken
[2, 3] schaben, scheuern
[4] krömpeln
[5] interessieren, irritieren, stören

Gegenwörter:

[1] streicheln
[3] gleiten

Unterbegriffe:

[2] auskratzen
[2, 3] einkratzen, verkratzen, zerkratzen

Beispiele:

[1] Voller Verwunderung kratzte er sich am Hinterkopf.
[2] Kratz mich mal!
[2] Die Katze kratzte leise an der Tür.
[2] „"Die SPD will alte Industrien mit neuen ergänzen, während die Grünen für einen schnellen Schnitt und gezielte Förderung nachhaltiger Technologien sind", versuchte Fritz Kuhn etwas am Ruf des Ministers als grünen Vordenker zu kratzen.“[1] (übertragen)
[3] Die Plattenspielernadel kratzt auf der Schallplatte.
[4] Wolle kann gekratzt werden.
[5] Welches Auto meine Nachbarin fährt, kratzt mich überhaupt nicht.
[5] Kratzt dich das gar nicht?

Redewendungen:

die Kurve kratzen - verschwinden, sich entfernen
auf der Geige kratzen - schlecht auf der Geige spielen

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: kaugummikratzend, kratzfest, kratzig
Substantive: Gekratze, Kratze, Kratzer, Kratzerei, Kratzfuß, Kratzputz, Kratzspur, Kratzwunde

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „GK12592L0
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kratzen
[1] canoo.net „kratzen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonkratzen
[1] The Free Dictionary „kratzen
[1] Duden online „kratzen
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. kratzen. Wortschatz Lexikon Uni Leipzig, 19. Januar 2011, archiviert vom Original am 19. Januar 2011 abgerufen am 30. September 2014 (HTML, Deutsch, Quelle: OSTTHÜRINGER Zeitung).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Kratze, krabbeln, ratzen