Melanom

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Melanom (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Melanom

die Melanome

Genitiv des Melanoms
des Melanomes

der Melanome

Dativ dem Melanom

den Melanomen

Akkusativ das Melanom

die Melanome

Worttrennung:

Me·la·nom, Plural: Me·la·no·me

Aussprache:

IPA: [melaˈnoːm]
Hörbeispiele:
Reime: -oːm

Bedeutungen:

[1] große, dunkle, bösartige Geschwulst

Herkunft:

Zugrunde liegt altgriechisch μέλας (mélas) → grc „schwarz“ [1] und die Endung –om zur Kennzeichnung einer bösartigen, schnellwachsenden Geschwulst[2]

Synonyme:

[1] malignes Melanom, schwarzer Hautkrebs

Oberbegriffe:

[1] Hautkrebs, Tumor

Beispiele:

[1] „Erst jetzt erkenne ich das riesige, teerfarbene Melanom auf seiner Glatze.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Melanom
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Melanom
[1] canoonet „Melanom
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMelanom
[1] The Free Dictionary „Melanom
[1] Duden online „Melanom

Quellen:

  1. Wilhelm Pape, bearbeitet von Max Sengebusch: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Griechisch-deutsches Handwörterbuch. Band 1: Α–Κ, Band 2: Λ–Ω. 3. Auflage, 6. Abdruck, Vieweg & Sohn, Braunschweig 1914. Stichwort „μέλας“.
  2. Wahrig Herkunftswörterbuch „Melanom“ auf wissen.de
  3. Wolfram Eilenberger: Finnen von Sinnen. Von einem, der auszog, eine finnische Frau zu heiraten. Blanvalet, München 2012, ISBN 978-3-442-37583-7, Seite 43.