Er

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Er (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Er die Er
die Ers
Genitiv des Er
des Ers
der Er
der Ers
Dativ dem Er den Er
den Ers
Akkusativ den Er die Er
die Ers

Worttrennung:

Er, Plural: Ers

Aussprache:

IPA: [eːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Er (Info)

Bedeutungen:

[1] eine männliche Person, ein männliches Tier, ein männlicher Gegenstand oder ein männliches Abstraktum

Herkunft:

Substantivierung des Personalpronomens er durch Konversion

Beispiele:

[1] Ist dein Hund ein Er oder eine Sie?

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Er
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Er
[1] Duden online „Er_Person_Mensch_Tier
[*] canoo.net „Er
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEr
[1] The Free Dictionary „Er
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort „er“.

Quellen:

Personalpronomen[Bearbeiten]

Worttrennung:

Er

Aussprache:

IPA: [eːɐ̯]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] veraltet, kein Plural: Anrede an eine männliche Person

Beispiele:

[1] „Reiche Er mir den Stock und nehme Er diese Akten mit! (Engelmann)“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Er
[1] Duden online „Er_Anrede
[*] canoo.net „Er
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEr
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort „er“.

Quellen:

  1. Duden. Die Grammatik. Unentbehrlich für richtiges Deutsch. 8., überarbeitete Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 2009, Seite 267. ISBN 978-3-411-04048-3.

Er (International)[Bearbeiten]

Abkürzung[Bearbeiten]

Bedeutungen:

[1] chemisches Symbol: Erbium

Beispiele:

[1] Er → Er3+ + 3 e

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Er
[1] abkuerzungen.de „Er
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEr
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3: „Er“, Seite 373

Er (Schwedisch)[Bearbeiten]

Personalpronomen[Bearbeiten]

Worttrennung:

Er

Aussprache:

IPA: [ˈeːr]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Er (Info)

Bedeutungen:

[1] Nebenform von: ni

Alle weiteren Informationen zu diesem Wort befinden sich im Eintrag ni.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Svenska Akademiens Ordbok „I

Ähnliche Wörter:

er