qua

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

qua (Deutsch)[Bearbeiten]

Präposition[Bearbeiten]

Anmerkung:

Duden gibt qua als Präposition mit Genitiv an, vermerkt aber ausdrücklich: „meist mit unflektiertem Substantiv“.[1] Beide Versionen sind gebräuchlich, zum Beispiel qua Amt ebenso wie qua Amtes.

Worttrennung:

qua

Aussprache:

IPA: [kvaː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild qua (Info)
Reime: -aː

Bedeutungen:

[1] mit Hilfe von
[2] gemäß, entsprechend

Herkunft:

lateinisch quā → la „wie, wo“[2]

Synonyme:

[1] durch, kraft, mittels, vermöge
[2] entsprechend, gemäß, nach, zufolge

Beispiele:

[1] „Zwar beruft er sich darauf, daß der Regierungschef qua Richtlinienkompetenz nur den Rahmen vorgibt und jedes Ressort darin eigenverantwortlich handelt.“[3]
[1] „Die Aura der Macht hat sie qua Amt – und noch haben die Deutschen sie nicht über.“[4]
[2] Die Höhe der Betriebsrente berechnet sich qua Betriebszugehörigkeitsdauer.

Redewendungen:

conditio sine qua non

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] qua Amtes

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Duden online „qua
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalqua
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, „qua“, Seite 1339

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat und die Mitarbeiter der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Wörterbuch der deutschen Sprache. In acht Bänden. 2. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1993–1995, ISBN 3-411-04732-1, Stichwort qua. Abkürzungen aufgelöst.
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „qua“.
  3. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig, Quelle: abendblatt.de vom 24.03.2005
  4. Andreas Hoidn-Borchers, Axel Vornbäumen: Das Duell. In: Stern. Nummer Heft 6, 2017, Seite 30-35, Zitat Seite 34.

Konjunktion[Bearbeiten]

Worttrennung:

qua

Aussprache:

IPA: [kvaː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild qua (Info)
Reime: -aː

Bedeutungen:

[1] in der Eigenschaft als

Herkunft:

lateinisch quā → la „wie, wo“[1]

Synonyme:

[1] als

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „qua
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, „qua“, Seite 1339

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „qua“.


qua (Ido)[Bearbeiten]

Interrogativpronomen[Bearbeiten]

Anmerkung:

Da qua als Fragepronomen üblicherweise vorne und damit im Akkusativ vor dem Subjekt des Satzes steht, erhält es dann auch immer ein Akkusativ-n.

Worttrennung:

qua

Aussprache:

IPA: [ku̯a]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Singular, Nominativ: wer, welche (einzelne) Person
[2] vorangestellt, Singular und Plural: welche/welcher/welches x, erwartete Antwort: bestimmte(r) Name/Sache/Begriff, anders als quala (Frage nach der Art und Weise)[1]

Beispiele:

[1] Qua venis a tu? Hugo venis a me hiere.
Wer ist zu dir gekommen? Hugo kam gestern zu mir.
[1] (Akkusativ): Quan tu volas vizitar?
Wen möchtest du besuchen?
[2] Qua puerino esas tua maxim bona amikino?
Welches Mädchen ist deine beste Freundin?
[2] (Plural): Qua libri esas interesiva?
Welche Bücher sind interessant?
[2] (Akkusativ): Quan libri tu ja lektis?
Welche Bücher hast du schon gelesen?

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Detlef Groth: Interaktiva Vortaro Germana-Ido, 2009, Serchez Ido: „qua“
[1, 2] Luther H. Dyer: Ido-English Dictionary. Isaac Pitman, London 1924 (idolinguo.org.uk, 2016 eingescannt und aktualisiert von David Mann), „qua“
[1, 2] Kurt Feder (Herausgeber): Großes Wörterbuch Deutsch-Ido. Ido-Weltsprache-Verlag, Lüsslingen 1920 (Neudruck 2005), DNB 820987573 (online auf idolinguo.de), Seite 766 „wer“
[1, 2] Fernando Zangoni: Dizionario Italiano-Ido, 2006–2008 Seite 52 „chi“
[1, 2] Marcel Pesch: Dicionario de la 10 000 Radiki di la linguo universala Ido. Editio princeps, Genf 2. August 1964 (eingescannt von Jerry Muelver, 2010, Online: Radikaro Idala (pdf)), Seite 222 f. „qua“

Quellen:

  1. Louis de Beaufront: Kompleta Gramatiko detaloza di la linguo Internaciona Ido. Meier-Heucke, Esch-Alzette, Luxemburg 1925 (Scan 2004, Editerio Krayono) (online auf idolinguo.de) Seite 31 Anmerkung 1

Relativpronomen[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ qua qui
Akkusativ,
vorangestellt
quan quin

Worttrennung:

qua, Plural: qui

Aussprache:

IPA: [ku̯a], Plural: [kwi]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] der/die, welche, bezogen auf eine bestimmte Person/Sache/Angelegenheit; bei der Mehrzahl: qui (Numeruskongruenz)

Beispiele:

[1] La homina qua venis a me esis tre afabla. — La homini qui venis a me, esis tre afabla.
Die Frau, die zu mir kam, war sehr freundlich. — Die Frauen, die zu mir kamen, waren sehr freundlich.
[1] (Akkusativ): La homina quan me renkontris esis tre afabla. — La homini quin me renkontris esis tre afabla.
Die Frau, die ich traf, war sehr freundlich. — Die Frauen, die ich traf, waren sehr freundlich.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Detlef Groth: Interaktiva Vortaro Germana-Ido, 2009, Serchez Ido: „qua“
[1] Luther H. Dyer: Ido-English Dictionary. Isaac Pitman, London 1924 (idolinguo.org.uk, 2016 eingescannt und aktualisiert von David Mann), „qua“
[1] Kurt Feder (Herausgeber): Großes Wörterbuch Deutsch-Ido. Ido-Weltsprache-Verlag, Lüsslingen 1920 (Neudruck 2005), DNB 820987573 (online auf idolinguo.de), Seite 164 „der, die das“
[1] Fernando Zangoni: Dizionario Italiano-Ido, 2006–2008 Seite 51 „che“
[1] Marcel Pesch: Dicionario de la 10 000 Radiki di la linguo universala Ido. Editio princeps, Genf 2. August 1964 (eingescannt von Jerry Muelver, 2010, Online: Radikaro Idala (pdf)), Seite 222 f. „qua“

qua (Italienisch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

qua

Aussprache:

IPA: [kwa]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild qua (Info)

Bedeutungen:

[1] hier, da
[2] hierher, her, diesseits

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „qua
[1, 2] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „qua


Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

Qual, quan, que