qui

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

qui (Französisch)[Bearbeiten]

Relativpronomen[Bearbeiten]

Anmerkung:

Für die Form des direkten Objekts, siehe „que“.
Für die Form, die ein Präpositionalgefüge mit „de“ vertritt, siehe „dont“.

Worttrennung:

qui

Aussprache:

IPA: [ki]
Hörbeispiele: —, Lautsprecherbild qui (Info), Lautsprecherbild qui (schweizerisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] Relativpronomen, das ein (belebtes oder unbelebtes) Subjekt des Relativsatzes vertritt: der, die, das; wer, was
[2] Relativpronomen nach einer Präposition (nur belebt): dessen/dem/den, deren/der/die, dessen/dem/das; wessen, wem, wen

Beispiele:

[1] Le monsieur qui a sonné nous livrait un paquet.
Der Mann, der geklingelt hat, lieferte uns ein Paket.
[1] Qui veut, peut.
Wer will, der darf.
[1] Ceci est la maison qui risquait de tomber en ruine après le tremblement de terre.
Dies ist das Haus, das nach dem Erdbeben einzustürzen drohte.
[2] Elle peut choisir celui avec qui elle s’entend.
Sie kann denjenigen wählen, mit dem sie sich versteht.
[2] Il peut jouer avec qui il veut.
Er darf spielen, mit wem er will.

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1, 2] Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „qui
[1, 2] PONS Französisch-Deutsch, Stichwort: „qui
[1] Langenscheidt Französisch-Deutsch, Stichwort: „qui
[1] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „qui

qui (Ido)[Bearbeiten]

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

qui

Aussprache:

IPA: [kwi]
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • Plural des Relativpronomens qua
qui ist eine flektierte Form von qua.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag qua.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

qui (Interlingua)[Bearbeiten]

Pronomen[Bearbeiten]

Worttrennung:

qui

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Interrogativpronomen: wer, in direkten und indirekten Fragesätzen (nach einer Person)
[2] Relativpronomen: der (die, das), welcher (welche, welches), in bezüglichen Nebensätzen Personen betreffend, keine Deklination nach Geschlecht der Person

Beispiele:

[1] Qui sta ante le porta?
Wer steht vor der Tür?
[2] Le homine, qui sta illac sur/super le strata, es mi fratre.
Der Mann (Mensch), der dort auf der Straße steht, ist mein Bruder.

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1, 2] Verzeichnis Pronomen (Interlingua)
[1, 2] Wörterbuch Interlingua – Deutsch im Interlingua-Wiktionary: »qui« unter q
[1, 2] Interlingua-Wikipedia-Artikel „Grammatica de Interlingua
[*] Suchergebnisse in der Interlingua-Wikipedia für „qui
[1, 2] Thomas Breinstrup e Italo Notarstefano (red.): Interlingua dictionario basic. Union Mundial pro Interlingua (UMI), 2011, 256 pp., ISBN 978-2-36607-000-2, Seite 159

qui (Italienisch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

qui

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild qui (Info)

Bedeutungen:

[1] da, hier
[2] her, hierher
[3] da, hier, nun

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] vieni qui (komm her)

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1] Italienischer Wikipedia-Artikel „qui
[1] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „qui
[1] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „qui
In diesem Eintrag oder Abschnitt sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

quī (Latein)[Bearbeiten]

Relativpronomen[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
m f n m f n
Nominativ quī quae quod quī quae quae
Genitiv cuius cuius cuius quōrum quārum quōrum
Dativ cui cui cui quibus quibus quibus
Akkusativ quem quam quod quōs quās quae
Ablativ quō quā quō quibus quibus quibus

Worttrennung:

quī, quae, quod

Bedeutungen:

[1] Relativpronomen: der, die, das (welcher, -e, -es)
[2] relativischer Satzanschluss (Relativpronomen zu Beginn eines neuen Hauptsatzes): dieser, -e, -es

Beispiele:

[1] Taurus, qui Europam rapit, in undas desilit.
Der Stier, der Europa raubt, springt in die Wellen.
[1] Amicus, quem visitavi, Lucius vocatur.
Der Freund, den ich besucht habe, heißt Lucius (wörtlich) wird L. genannt
[1] Puella, quam visitavi, aegrota est.
Das Mädchen, das ich besucht habe, ist krank.
[1] Vir, cui non sunt amici, a quibus adiuvatur, vincitur.
Ein Mann, der keine Freunde hat (wörtlich) dem keine Freunde sind, von denen er unterstützt wird, wird besiegt.
[1] Vir, quocum per agros ambulavi, avunculus meus est.
Der Mann, mit dem ich durch die Felder spazieren gegangen bin, ist mein Onkel.
[1] „quando dies adveniet, quem profata Morta est.“ (Andr. poet. 23)[1]
[1] „Quae res in civitate duae plurimum possunt, eae contra nos ambae faciunt in hoc tempore: summa gratia et eloquentia.“ (Cic. Quinct. 1)[2]
[2] „namque nullum peius macerat humanum / quamde mare saevom: vires cui sunt magnae / topper confringent inportunae undae“ (Andr. 18,1–3)[3]
[2] Liberi con venerunt patremque interrogaverunt. Qui nihil respondit.
Die Kinder kamen zusammen und fragten den Vater. Dieser antwortete nicht (nichts).

Sprichwörter:

[1] Qui tacet, consentire videtur.
Wer schweigt, scheint zuzustimmen.
[1] Bis dat, qui cito dat.
Zweimal gibt, wer schnell gibt (handelt).
[1] Qui non vult intelligi, non debet legi.
Wer nicht verstanden sein will, den muss man (gar) nicht lesen.
[1] Qui bene distinguit, bene docet.
Wer gut unterscheidet, lehrt gut.
[1] Qui nimium probat nil probat.
Wer zu viel beweist, beweist nichts.

Charakteristische Wortkombinationen:

quod erat demonstrandum
quod erat faciendum
cui bono?

Wortbildungen:

quia, quicumque, quidam

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „1. qui“ (Zeno.org), Band 2, Spalten 2151-2155.

Quellen:

  1. Jürgen Blänsdorf (Herausgeber): Fragmenta poetarum Latinorum epicorum et lyricorum. Praeter Enni Annales et Ciceronis Germanicique Aratea. 4. vermehrte Auflage. De Gruyter, Berlin, New York 2011, ISBN 978-3-11-020915-0, Seite 28.
  2. Marcus Tullius Cicero: Oratio pro P. Quinctio. In: Jerzy Axer (Herausgeber): Scripta quae manserunt omnia. 1. Auflage. Fasc. 7, B. G. Teubner, Stuttgart/Leipzig 1992, ISBN 3-8154-1175-0 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana), Seite 1.
  3. Jürgen Blänsdorf (Herausgeber): Fragmenta poetarum Latinorum epicorum et lyricorum. Praeter Enni Annales et Ciceronis Germanicique Aratea. 4. vermehrte Auflage. De Gruyter, Berlin, New York 2011, ISBN 978-3-11-020915-0, Seite 26.

Ähnliche Wörter (Latein):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: qua, -que


Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

gui, kwi, qi