quis

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

quis (Latein)[Bearbeiten]

Interrogativpronomen[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
m f n m f n
Nominativ quis quis quid
Genitiv cuius cuius cuius
Dativ cui cui cui
Akkusativ quem quam quid
Ablativ quō quā quō

Worttrennung:

quis

Bedeutungen:

[1] in einer direkten Frage: wer, was

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „1. quis“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 2173-2174.
[1] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „quis
[1] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 2: M–Z, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „quis¹“ Seite 1716–1718.

Indefinitpronomen[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
m f n m f n
Nominativ quis qua quid quī quae quae
Genitiv cuius cuius cuius quōrum quārum quōrum
Dativ cui cui cui quibus quibus quibus
Akkusativ quem quam quid quōs quās quae
Ablativ quō quā quō quibus quibus quibus

Worttrennung:

quis

Bedeutungen:

[1] in einem Konditionalsatz: irgendwer, irgendeiner, irgendetwas, jemand, etwas
[2] in einem Relativsatz, Temporalsatz: irgendwer, irgendeiner, irgendetwas, jemand, etwas
[3] in einem verneinten Hauptsatz: irgendwer, irgendeiner, irgendetwas, jemand, etwas
[4] in einem verneinten Finalsatz: irgendwer, irgendeiner, irgendetwas, jemand, etwas
[5] in einem Konditionalsatz: irgendein
[6] in einem verneinten Finalsatz: irgendein
[7] in einem Hauptsatz: irgendein

Beispiele:

[1]
[4] „<ae>qui animi compotem esse, / ne quid fraudis stuprique ferocia pariat.“ (App. poet. 1,1–2)[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–7] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „2. quis“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 2174.
[1] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „quis
[1–4] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 2: M–Z, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „quis²“ Seite 1718.

Quellen:

  1. Jürgen Blänsdorf (Herausgeber): Fragmenta poetarum Latinorum epicorum et lyricorum. Praeter Enni Annales et Ciceronis Germanicique Aratea. 4. vermehrte Auflage. De Gruyter, Berlin, New York 2011, ISBN 978-3-11-020915-0, Seite 12.