quod erat faciendum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

quod erat faciendum (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

quod erat fa·cien·dum

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] lateinisch für „was zu tun war“: traditioneller Abschluss für mathematische Algorithmen

Abkürzungen:

q. e. f.

Herkunft:

lateinisch, zu facere → la Die Floskel wird dem griechischen Mathematiker Euklid (um 300 v. Chr.) zugeschrieben, der mit hoper edei poiēsai, dem griechischen Äquivalent von q. e. f., seine geometrischen Beispiele abschloss.[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] hoper edei poiēsai

Sinnverwandte Wörter:

[1] quod erat demonstrandum, q.e.d.

Beispiele:

[1] „Quod erat demonstrandum“ schliest einen Nachweis ab, das Problem, bei dem es auf die Ausführung ankommt, hat eine ganz ähnliche Schlussformel: „Was zu machen war“ - „quod erat faciendum“.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Quod erat faciendum