Sache

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sache (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Sache

die Sachen

Genitiv der Sache

der Sachen

Dativ der Sache

den Sachen

Akkusativ die Sache

die Sachen

Worttrennung:

Sa·che, Plural: Sa·chen

Aussprache:

IPA: [ˈzaχə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sache (Info)
Reime: -aχə

Bedeutungen:

[1] nur Plural: Gruppe von Gegenständen in der Regel in Zusammenhang mit einer Person oder seltener einer Situation
[2] Angelegenheit, die anliegt oder vorgefallen ist, aber nicht näher bezeichnet wird
[3] Diskussionsthema
[4] rechtlich: anliegender, zu behandelnder Fall
[5] umgangssprachlich, nur Plural: Stundenkilometer

Herkunft:

mittelhochdeutsch sach(e), verallgemeinert aus althochdeutsch sahha "Rechtssache, Rechtsstreit" (siehe dazu auch Ding), zu sahhan "prozessieren, streiten, schelten"; zugrunde liegt germanisch sak-a-rechten“. Das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Ding, Gegenstand, Habseligkeit
[2] Angelegenheit, Thema, Umstand, Vorfall
[4] Angelegenheit, Fall

Gegenwörter:

[1] Person

Unterbegriffe:

[1] Anziehsachen, Ganzsache, Postsache, Segelsachen, Spielsachen, Sportsachen, Tennissachen
[2] Ansichtssache, Frauensache, Gefühlssache, Geheimsache, Geldsache, Geschmackssache, Gewohnheitssache, Glaubenssache, Glückssache, Männersache, Tatsache
[4] Rechtssache, Strafsache

Beispiele:

[1] Ich packe meine Sachen wieder ein.
[1] „Wem gehört das?“ „Das sind meine Sachen!“ (Betonung auf meine)
[1] Nimm mal die Sachen da mit.
[2] Wir sollten die Sache auf sich beruhen lassen.
[2] Die Sache ist die, dass wir gar nicht mehr zurück können!
[2] „Ja, das Schreiben und das Lesen
ist nie mein Sach’ gewesen,
denn schon von Kindesbeinen
befasst ich mich mit Schweinen;
auch war ich nie ein Dichter
Potzdonnerwetter Paraplui,
nur immer Schweinezüchter,
poetisch war ich nie!“ [2]
[3] Was ist angesagt, was ist Sache?
[4] Könnten Sie diese Sache für mich zum Abschluss bringen?
[4] In der Sache Meier gegen Meier werden jetzt die Zeugen vernommen.
[5] Das Motorrad macht locker 220 Sachen.

Redewendungen:

gemeinsame Sache machen

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] eine runde Sache sein
[2] in der Sache recht haben

Wortbildungen:

Substantive: Sachbearbeiter, Sachbereich, Sachbeschädigung, Sachbuch, Sachdiskussion, Sachfrage, Sachgebiet, Sachgedächtnis, Sachindex, Sachkatalog, Sachkenntnis, Sachkompetenz, Sachkunde, Sachlage, Sachleistung, Sachlexikon, Sachprämie, Sachpreis, Sachregister, Sachschaden, Sachspende, Sachstand, Sachunterricht, Sachverhalt, Sachverstand, Sachverzeichnis, Sachwalter, Sachwert, Sachwissen, Sachwörterbuch, Sachzusammenhang, Sachzwang, Ursache, Anziehsachen,
Adjektive: sachbezogen, sachdienlich, sachfremd, sachgemäß, sachkundig, sachlich, sächlich, sachverständig,

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Sache
[2–4] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Sache
[1–5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sache
[1, 2] canoo.net „Sache
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSache
[1–5] The Free Dictionary „Sache

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Sache“, Seite 778.
  2. Ignaz Schnitzer: Ja, das Schreiben und das Lesen. In: Der Zigeunerbaron. 24. Oktober 1885, abgerufen am 23. Oktober 2017.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Sachse
Anagramme: Achse, Asche, asche