Spielsache

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Spielsache (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Spielsache

die Spielsachen

Genitiv der Spielsache

der Spielsachen

Dativ der Spielsache

den Spielsachen

Akkusativ die Spielsache

die Spielsachen

Anmerkung:

Das Wort wird meist im Plural geführt; es gibt aber im Internet viele Belege für den Singular.

Worttrennung:
Spiel·sa·che, Plural: Spiel·sa·chen

Aussprache:
IPA: [ˈʃpiːlˌzaxə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Gegenstand, mit dem gespielt werden kann

Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs spielen und dem Substantiv Sache

Beispiele:
[1] „Das Kind signalisierte durch seinen Blick Zweifel, fing unter den Spielsachen zu suchen an, fand die Katze und gab sie dem Versuchsleiter.“[1]
[1] „Im Prinzip, sagt er, könne jedes Spielzeug in einer bestimmten Situation ‚gut‘ sein – denn Kinder entschieden selbst, welche ‚Funktion‘ sie einer Spielsache verleihen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Spielsache
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spielsache
[1] canoonet „Spielsachen
[1] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Spielsachen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSpielsachen
[1] The Free Dictionary „Spielsachen
[1] Duden online „Spielsachen

Quellen:

  1. Els Oksaar: Spracherwerb im Vorschulalter. Einführung in die Pädolinguistik. Kohlhammer, Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1977, ISBN 3-17-004471-0, Seite 94.
  2. Jürgen von Rutenberg: Nun spielt mal schön!. In: Zeit Online. 22. Oktober 2009, abgerufen am 14. März 2019.