Rechtsstreit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rechtsstreit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Rechtsstreit

die Rechtsstreite

Genitiv des Rechtsstreites
des Rechtsstreits

der Rechtsstreite

Dativ dem Rechtsstreit
dem Rechtsstreite

den Rechtsstreiten

Akkusativ den Rechtsstreit

die Rechtsstreite

Worttrennung:

Rechts·streit, Plural: Rechts·strei·te

Aussprache:

IPA: [ˈʁɛçt͡sˌʃtʁaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Rechtsstreit (Info)

Bedeutungen:

[1] ein Verfahren, das bei einem Gericht der ordentlichen oder der Verwaltungsgerichtsbarkeit anhängig ist; Gerichtsverfahren, Prozess, Klage

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Recht und Streit mit dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Fall

Beispiele:

[1] Sie verlor den Rechtsstreit.
[1] „Der Rechtsstreit ging hin und her.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Rechtsstreit anhängig machen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Rechtsstreit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rechtsstreit
[1] canoonet „Rechtsstreit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRechtsstreit
[1] The Free Dictionary „Rechtsstreit

Quellen:

  1. Jonas Breng: Ziemlich beste Feinde. In: Stern. Nummer Heft 10, 2017, Seite 60–65, Zitat Seite 64.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Rechtsstreitigkeit