anhängig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

anhängig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
anhängig
Alle weiteren Formen: Flexion:anhängig

Worttrennung:

an·hän·gig, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈanhɛŋɪç]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: Eigenschaft eines Vorgangs nach Befassung einer für den Vorgang entscheidenden Stelle. Bei der Stelle handelt es sich in der Regel um ein Gericht oder eine Behörde gelegentlich jedoch auch um zivile Einrichtungen oder Personen.
[2] Recht: Eigenschaft einer Klage nach Einreichung der Klageschrift bei Gericht und vor Rechtshängigkeit, d.h. vor Zustellung ihrer beglaubigten Abschrift bei der gegnerischen Partei.
[3] Eigenschaft eines Gegenstandes oder Sachverhalts, der mit einem anderen Gegenstand oder Sachverhalt etwas zu tun hat.
[4] Eigenschaft einer Person, die Anhänger einer bestimmten Anschauung, Organisation oder Person ist.

Gegenwörter:

[2] rechtshängig

Beispiele:

[1] Er machte die Sache andern Tags auch wirklich beim Direktor anhängig, und der gute Professor schrieb ihm dann: »J'attends Monsieur Marx pour sa leçon de Vendredi, je lui promets de ne pas le manger et d'oublier même sa singulière façon de me mettre à la porte.« (Theodor Storm, Es waren zwei Königskinder, z.n. Projekt Gutenberg)
[2] Kohlhaas lebhaft erfreut, dankte dem Stadthauptmann, für diesen neuen Beweis seiner Gewogenheit, aufs herzlichste; sagte, es tue ihm nur leid, daß er nicht, ohne irgend Schritte in Dresden zu tun, seine Sache gleich in Berlin anhängig gemacht habe; und nachdem er, in der Schreiberei des Stadtgerichts, die Beschwerde, ganz den Forderungen gemäß, verfaßt, und dem Stadthauptmann übergeben hatte, kehrte er, beruhigter über den Ausgang seiner Geschichte, als je, nach Kohlhaasenbrück zurück. (Heinrich von Kleist, Michael Kohlhaas, z.n. Projekt Gutenberg)
[2] Zum Schluß hatte sie einen Monsterprozeß zur Folge, dergleichen er bis dato noch bei keinem Gerichtshof Amerikas anhängig gewesen war. (Hermann Harry Schmitz, Circulus vitiosus, z.n. Projekt Gutenberg)
[3] Wie ist ein Urteil möglich, das bloß aus dem eigenen Gefühl der Lust an einem Gegenstande, unabhängig von dessen Begriffe, diese Lust, als der Vorstellung desselben Objekts in jedem andern Subjekte anhängig, a priori, d. i. ohne fremde Beistimmung abwarten zu dürfen, beurteilte? (Immanuel Kant, Kritik der Urteilskraft, z.n. Projekt Gutenberg)
[3] Wenn man den ganzen Tag akute und chronische Übel unter Händen hat; greifliche Leiden, wie Gicht, Hektik und Kachektik, so will sich keine Zeit für die höhere Welt und das Mittelreich finden, auch muß ich gestehen, daß erste noch nie in unsere Krankenstationen hereingeragt hat, und daß wir mit Chinin, isländischem Moos, Merkur, und was dieser Potenzenreihe anhängig ist, ausreichen. (Karl Immermann, Münchhausen, z.n. Projekt Gutenberg)
[4] Siehe, da kam ein Priester dar, / Der dem Papstthum anhängig war: / Trat auf die Kanzel stracks hinauf. / Des wundert sich des Volkes Hauf, / Thät sich doch nicht besinnen lang, / Sondern fing bald an den Gesang. (Achim von Arnim, Des Knaben Wunderhorn, Wunderliche Zumuthung, z.n. Projekt Gutenberg)

Wortbildungen:

[1, 2] Anhängigkeit
[4] Anhänger

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „anhängig
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „anhängig
[1] canoonet „anhängig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalanhängig
[1] The Free Dictionary „anhängig
[1] Duden online „anhängig
[1] wissen.de – Wörterbuch „anhängig
[1] Wahrig Synonymwörterbuch „anhängig“ auf wissen.de
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: abhängig, anhänglich