Nebensache

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nebensache (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Nebensache

die Nebensachen

Genitiv der Nebensache

der Nebensachen

Dativ der Nebensache

den Nebensachen

Akkusativ die Nebensache

die Nebensachen

Worttrennung:
Ne·ben·sa·che, Plural: Ne·ben·sa·chen

Aussprache:
IPA: [ˈneːbn̩ˌzaxə], [ˈneːbm̩ˌzaxə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Nebensache (Info), —

Bedeutungen:
[1] Plural ist selten: etwas, was unbedeutend oder nicht so wichtig ist

Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem gebundenen Lexem neben- und dem Substantiv Sache

Sinnverwandte Wörter:
[1] Bagatelle, Belanglosigkeit, Kleinigkeit, Lappalie, Marginalie, Nebensächlichkeit, Nichtigkeit

Gegenwörter:
[1] Hauptsache

Beispiele:
[1] Chef zu den Mitarbeitern: „Wie müssen unsere Verluste abstellen. Alles andere ist Nebensache!
[1] „Alter und körperliche Fitness sind beim Tanzen Nebensache.[1]
[1] Wie die Maschine funktioniert, ist Nebensache. Hauptsache, sie läuft.
[1] „Im Zeitalter von Zentralheizungen und Doppelfenstern [sind] Heizungen einfach eine Nebensache geworden – sie müssen funktionieren und Wärme spenden.“[2]
[1] „Lucas und Simon spielen eine Partie Tennis, aber das Match ist nur Nebensache.“ [Sie unterhalten sich lieber über eine Frau.][3]
[1] „Vermarktung und Wirtschaftlichkeit [der Wollschweine] sind für viele Halter Nebensache. Es macht einfach Freude, die intelligenten und sozialen Tiere in ihrem natürlichen Verhalten zu erleben.“[4]
[1] „Es brodelt in der Gerüchteküche rund um den FC Bayern. Seit dem Wochenende werden erste Nachfolger für Trainer Niko Kovac gehandelt und Gerüchte aus der Kabine gestreut. Dass ein entscheidendes Champions-League-Spiel ansteht, gerät zur Nebensache.[5]
[1] „[Der Moderator] Willem […] war nah bei den Hörern. Seine Hitparade wurde schnell mal zur Nebensache, wenn eine Nadine ihm geschrieben hatte und wissen wollte, wie sie es anstellen könnte, Sängerin zu werden. Willem rief sie einfach an. Live auf Sendung.“[6]
[1] „Dieser Ausbilder hatte eine Wirkung auf mich. Der sagte: Geh du erst mal nach Leipzig und mache Buchkunst […], und wenn du das machst und die Bildnerei als Nebensache, und wenn du wirklich besondere Leistungen bringst, dann wird sich das andere sowieso lösen.“[7]
[1] „Ein schlimmer Sturz von Mitfavorit Richie Porte bei Tempo 80 hat die Königsetappe der 104. Tour de France überschattet - und auch den hinterhältigen Angriff von Fabio Aru auf Topfavorit Chris Froome zur Nebensache werden lassen.“[8]
[1] „Eigentlich geht es beim Parteitag der AfD in Magdeburg vor allem darum, die Kandidaten für den Europawahlkampf festzulegen. Doch das ist derzeit fast Nebensache, denn die AfD wird von einem handfesten Spendenskandal erschüttert.“[9]
[1] „Der Fokus der Migrationsämter liegt nicht mehr auf Ausschaffungen. Ausschaffungen wurden zur Nebensache. Die Behörden haben vielmehr alle Hände voll damit zu tun, Unterkünfte zu organisieren für all die Menschen, die bleiben dürfen.“[10] [Anmerkung: 'Ausschaffung' ist ein Schweizer Wort für 'Abschiebung von Asylbewerbern']

Redewendungen:
die schönste Nebensache der Welt

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] mit Adjektiv: bloß eine Nebensache sein, unerhebliche Nebensache
[1] mit Verb: etwas als Nebensache behandeln

Wortbildungen:
nebensächlich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Nebensache
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nebensache
[*] canoonet „Nebensache
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonNebensache
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Nebensache
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Nebensache
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Nebensache
[1] The Free Dictionary „Nebensache
[1] Duden online „Nebensache
[1] wissen.de – Wörterbuch „Nebensache

Quellen:

  1. Tipps für Tanz-Einsteiger – Tanzen Sie los!. In: Hessischer Rundfunk. 6. April 2018 (Sendung: hr4, Britta am Vormittag, URL, abgerufen am 27. November 2018).
  2. Herbert Mangold: Heiße Industriegeschichte – Das Ofenmuseum Reichenbach. In: Saarländischer Rundfunk. 2014 (URL, abgerufen am 27. November 2018).
  3. Serie: "Lass uns reden über...". In: Norddeutscher Rundfunk. 21. November 2018 (URL, abgerufen am 27. November 2018).
  4. Die Haltung von Wollschweinen. In: Mitteldeutscher Rundfunk. 7. November 2018 (URL, abgerufen am 27. November 2018).
  5. Wie stehen die Chancen für Bayern-Trainer Kovac?. In: Bayerischer Rundfunk. 26. November 2018 (URL, abgerufen am 27. November 2018).
  6. Ernst Christ: Von Willem bis Jan Bastick. In: Norddeutscher Rundfunk. 1. Januar 2013 (URL, abgerufen am 27. November 2018).
  7. Mattheuer, Wolfgang – Günter Gaus im Gespräch mit Wolfgang Mattheuer. In: Rundfunk Berlin-Brandenburg. 10. Juni 1993 (URL, abgerufen am 27. November 2018).
  8. Calle Kops (dpa, sid): Radsport – Sturzdrama um Porte überschattet die Tour. In: Deutsche Welle. 9. Juli 2017 (URL, abgerufen am 27. November 2018).
  9. Jörg Münchenberg: Spendenaffäre – „Die AfD ist eine extrem unkalkulierbare Partei“. In: Deutschlandradio. 16. November 2018 (Deutschlandfunk / Köln, Interview mit der „taz“-Journalistin Sabine am Orde, Text und Audio, Dauer 07:26 mm:ss, URL, abgerufen am 27. November 2018).
  10. Simon Christen: Im Asylalltag sind Ausschaffungen eine Nebensache. In: Schweizer Radio und Fernsehen. 2. September 2016 (URL, abgerufen am 27. November 2018).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Nebenachse