Marginalie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Marginalie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Marginalie

die Marginalien

Genitiv der Marginalie

der Marginalien

Dativ der Marginalie

den Marginalien

Akkusativ die Marginalie

die Marginalien

Worttrennung:
Mar·gi·na·lie, Plural: Mar·gi·na·li·en

Aussprache:
IPA: [maʁɡiˈnaːli̯ə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Marginalie (Info)
Reime: -aːli̯ə

Bedeutungen:
[1] Anmerkungen am Rand eines Buches oder einer Handschrift
[2] Rechtswesen: Randtitel bei Gesetzesvorlagen oder Gesetzeserlassen
[3] übertragen: etwas Unbedeutendes, etwas das nicht der Rede wert ist, etwas das nur am Rande Beachtung verdient

Herkunft:
Substantivbildung aus dem deutschen Adjektiv marginal[1]

Beispiele:
[1] Marginalien befinden sich häufig auf dem äußeren und seltener auf dem inneren Rand eines Buches.
[1] „Marginalien unbekannter Verfasser in den Büchern von öffentlichen Bibliotheken und Sammlungen oder auch in ausgeliehenen Schulbüchern gelten … als Kritzeleien und meist nur als Ärgernis und Sachbeschädigung.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Marginalie
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Marginalie
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Marginalie
[1] canoonet „Marginalie
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMarginalie

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Artikel „marginal“
  2. Wikipedia-Artikel „Marginalie