Nichtigkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nichtigkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Nichtigkeit die Nichtigkeiten
Genitiv der Nichtigkeit der Nichtigkeiten
Dativ der Nichtigkeit den Nichtigkeiten
Akkusativ die Nichtigkeit die Nichtigkeiten

Worttrennung:

Nich·tig·keit, Plural: Nich·tig·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈnɪçtɪçˌkaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Nichtigkeit (Info)
Reime: -ɪçtɪçkaɪ̯t

Bedeutungen:

[1] das Nichtigsein; bedeutungslose Sache
[2] Recht ohne Plural: eine Form der Unwirksamkeit von Rechtsgeschäften, die auf schweren Mängeln beruht

Herkunft:

mittelhochdeutsch nihtecheit, nihtekeit „Nichts“[1]
Ableitung vom Adjektiv nichtig mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit

Synonyme:

Bagatelle, Bedeutungslosigkeit, Belanglosigkeit, Eitelkeit, Fußnote, Irrelevanz, Kleinigkeit, Lappalie, Marginalie, Pinats

Sinnverwandte Wörter:

[1] Belanglosigkeit
[2] Ungültigkeit

Oberbegriffe:

[2] Ungültigkeit

Unterbegriffe:

[1] Ehenichtigkeit

Beispiele:

[1] Die Kinder streiten immer wegen Nichtigkeiten bis aufs Messer.
[1] „Aber diese Überzeugung von der absoluten Nichtigkeit der Welt machte ihn keineswegs milder.“[2]
[1] „Val und Joe unterhielten sich über Nichtigkeiten, beide sehr darum bemüht, keine allzu bohrenden Fragen über das Leben des anderen zu stellen.“[3]
[1] „Er litt unter den Nichtigkeiten des Schützengrabenkrieges.“[4]
[1] „Und während er Napoleon in die Augen sah, dachte Fürst Andrej an die Nichtigkeit aller irdischen Grösse, an die Nichtigkeit des Lebens, dessen Sinn ihm noch niemand begriffen zu haben schien, und an die noch grössere Nichtigkeit des Todes, dessen Sinn überhaupt kein Mensch auf Erden zu begreifen und zu erklären vermochte.“[5]
[2] Mit Nichten ist der Ehebruch, eine Nichtigkeit die Mann oder Frau unter den Teppich kehren kann oder sollte.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] heilbare und unheilbare Nichtigkeiten; höfliche Nichtigkeiten; die Nichtigkeit eines Urteils,

Wortbildungen:

[1] Nichtigkeitsspiegel, Nichtigkeitsspiel
[2] Nichtigkeitsbeschwerde, Nichtigkeitserklärung, Nichtigkeitsgrund, Nichtigkeitsklage, Nichtigkeitsurteil

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] Wikipedia-Artikel „Nichtigkeit
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nichtigkeit
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNichtigkeit
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Nichtigkeit
[1, 2] Duden online „Nichtigkeit

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „nicht“.
  2. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 46.
  3. David Whitehouse: Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek. Tropen, Stuttgart 2015 (übersetzt von Dorothee Merkel), ISBN 978-3-608-50148-3, Zitat Seite 173.
  4. Ludwig Renn: Krieg. Aufbau, Berlin 2014 (Erstmals veröffentlicht 1928), ISBN 978-3-351-03515-0, Zitat Seite 134.
  5. Leo N. Tolstoi: Krieg und Frieden. Roman. Paul List Verlag, München 1953 (übersetzt von Werner Bergengruen), Seite 377. Russische Urfassung 1867.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Nickligkeit