beziehentlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

beziehentlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Konjunktion[Bearbeiten]

Worttrennung:

be·zie·hent·lich

Aussprache:

IPA: [bəˈʦiːəntlɪç]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] österreichisch: beziehungsweise

Synonyme:

[1] beziehungsweise, respektive

Beispiele:

[1] „Der individuelle Anspruch hingegen geht nur auf Verschaffung, beziehentlich Gewährung der  r e c h t l i c h e n  Möglichkeit der Wahl, nicht der faktischen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Willy Sanders: Sprachkritikastereien und was der „Fachler“ dazu sagt. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 1992, Seite 99
[1] Ludwig Reiners; Neubearbeitung von Stephan Meyer und Jürgen Schiewe: Stilkunst. Ein Lehrbuch deutscher Prosa. 2. Auflage. Verlag C.H. Beck oHG, München 2004, ISBN 3-406-34985-4, Seite 149

Präposition[Bearbeiten]

Worttrennung:

be·zie·hent·lich

Aussprache:

IPA: [bəˈʦiːəntlɪç]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Amtssprache: bezüglich, in Bezug auf

Synonyme:

[1] betreffs, bezüglich, punkto

Beispiele:

[1] „Beziehentlich des Antrags des Herrn Lièvin in der gestrigen Sitzung wird der Beschluss gefasst, das Schema des deutschen Vereins für medicinische Statistik zur Benützung zu empfehlen.“[2]
[1] „Der Kopf erinnert in Form und Aussehen an den unserer Gemse, die Ohren aber haben, wie  H a r r i s  sehr richtig sagt, beziehentlich ihrer Länge und Gestalt mit denen des Esels entschiedene Aehnlichkeit“.[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Duden online „beziehentlich

Quellen:

  1. Georg Jellinek; Jens Kersten (Herausgeber): System der subjektiven öffentlichen Rechte. Mohr Siebeck, Tübingen 2011, ISBN 978-3-16-150730-4, Seite 164
  2. J. Daum, V. von Ebner, Hugo Graf Enzenberg (Herausgeber): XVIII. Medicinische Statistik. In: Tageblatt der 43. Versammlung deutscher Naturforscher und Aerzte in Innsbruck vom 18. bis 23. September 1869. Wagner’sche Universitæts-Buchhandlung, Innsbruck 1869, Seite 225 (Google Books)
  3. Alfred Brehm: Brehms Thierleben. Allgemeine Kunde des Thierreichs. Zweite umgearbeitete und vermehrte Auflage. Dritter Band, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig 1883, Seite 225 (Online)