minus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

minus (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

mi·nus

Aussprache:

IPA: [ˈmiːnʊs]
Hörbeispiele: —
Reime: -iːnʊs

Bedeutungen:

[1] Mathematik: kleiner als Null
[2] Physik: negativ geladen
[3] Bewertung: kleiner als der Durchschnitts-/Mittelwert

Herkunft:

im 14. Jahrhundert von lateinisch minus → la „kleiner, geringer“ entlehnt[1]

Gegenwörter:

[1] plus

Beispiele:

[1] Wir haben heute Morgen minus 9 Grad Celsius.
[1] Minus mal minus ergibt plus.
[1] Als Ergebnis erhalten wir minus 5.
[2] Der Strom fließt von plus nach minus.
[3] Dafür hast du eine Eins minus verdient.

Wortbildungen:

Minus, Minusbereich, Minusgrad, Minuspol, Minuspunkt, Minustemperatur

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „minus
[*] canoo.net „minus
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonminus
[1–3] The Free Dictionary „minus
[1–3] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort „minus“.

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „minus“, Seite 622.


Konjunktion[Bearbeiten]

Worttrennung:

mi·nus

Aussprache:

IPA: [ˈmiːnʊs]
Hörbeispiele: —
Reime: -iːnʊs

Bedeutungen:

[1] weniger

Herkunft:

[1] siehe oben unter Adverb

Synonyme:

[1] weniger

Gegenwörter:

[1] plus

Beispiele:

[1] Vier minus eins ergibt drei.

Wortbildungen:

Minuszeichen

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „minus
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonminus
[1] The Free Dictionary „minus
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort „minus“.


Präposition[Bearbeiten]

Worttrennung:

mi·nus

Aussprache:

IPA: [ˈmiːnʊs]
Hörbeispiele: —
Reime: -iːnʊs

Bedeutungen:

[1] Präposition mit Dativ, Akkusativ oder Genitiv: vermindert um, verringert um

Herkunft:

siehe oben unter Adverb

Synonyme:

[1] abzüglich

Gegenwörter:

[1] plus

Beispiele:

[1] Als tatsächliche Kosten muss man den Kaufpreis minus des Skontos bei frühzeitiger Begleichung der Rechnung.

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] canoo.net „minus
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonminus
[1] The Free Dictionary „minus
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort „Minus“.