loben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

loben (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich lobe
du lobst
er, sie, es lobt
Präteritum ich lobte
Konjunktiv II ich lobte
Imperativ Singular lob(e)!
Plural lobt
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gelobt haben
Alle weiteren Formen: loben (Konjugation)

Worttrennung:

lo·ben, Präteritum: lob·te, Partizip II: ge·lobt

Aussprache:

IPA: [ˈloːbn̩], [ˈloːbm̩], Präteritum: [ˈloːptə], Partizip II: [ɡeˈloːpt]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -oːbn̩

Bedeutungen:

[1] eine wertschätzende Aussage machen

Sinnverwandte Wörter:

[1] anerkennen, preisen, würdigen, schmeicheln

Gegenwörter:

[1] tadeln

Beispiele:

[1] Der Lehrer hat mich gelobt, weil ich diese Aufgabe sehr schnell gelöst habe.

Sprichwörter:

[1] Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemanden loben für etwas, jemanden/etwas loben wegen etwas

Wortbildungen:

[1] Lob, ausloben, fortloben, geloben, wegloben, lobhudeln, lobpreisen

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Lob
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „loben
[1] canoo.net „loben
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonloben

Ähnliche Wörter:

Roben, gelogen