Joghurt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 32. Woche
des Jahres 2010 das Wort der Woche.

Joghurt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, n, f[Bearbeiten]

Kasus Singular 1 Singular 2 Singular 3 Plural
Nominativ der Joghurt das Joghurt die Joghurt die Joghurts
Genitiv des Joghurts des Joghurts der Joghurt der Joghurts
Dativ dem Joghurt dem Joghurt der Joghurt den Joghurts
Akkusativ den Joghurt das Joghurt die Joghurt die Joghurts
[1] ein Schälchen türkischen Joghurts

Anmerkung:

In Deutschland ist der männliche Artikel am gebräuchlichsten; der sächliche ist eher selten. In der Schweiz und in Österreich wird der sächliche Artikel vornehmlich verwendet, wobei in Ostösterreich - und hier insbesondere der Gegend um Wien - auch noch selten umgangssprachlich der weibliche Artikel verwendet wird.[1][2]

Alternative Schreibweisen:

Jogurt, Yoghurt

Worttrennung:

Jo·ghurt, Plural: Jo·ghurts

Aussprache:

IPA: Deutschland, Schweiz: [ˈjoːɡʊʁt], Plural: [ˈjoːɡʊʁʦ][1]
Österreich: [ˈjoːkʊʁt], Plural: [ˈjoːkʊʁts][1]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Dickmilchprodukt, welches aus eingedickter, pasteurisierter Milch gewonnen wird, in der durch spezielle Milchsäurebakterien eine Teilgärung hervorgerufen wurde

Herkunft:

seit dem 20. Jahrhundert bezeugt; Entlehnung aus dem Türkischen: yoğurt → trDickmilch, gegorene Milch“; dies ist ein Denominativ von yoğun → trdicht, dickflüssig[3][4]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Airag, Ayran, Buttermilch, Dadiah, Dickmilch, Kefir, Kumys, Laban, Labné, Lassi, Sauermilch, Stockmilch, Ymer

Gegenwörter:

[1] Molke, Quark

Oberbegriffe:

[1] Milcherzeugnis, Milchprodukt, Molkereierzeugnis

Unterbegriffe:

[1] Bio-Joghurt, Erdbeerjoghurt, Fruchtjoghurt, Functional-Food-Joghurt, Himbeerjoghurt, Kaffeejoghurt, Kokosjoghurt, Magerjoghurt, Magermilchjoghurt, Naturjoghurt, Nougatjoghurt, Rahmjoghurt, Sahnejoghurt, Schokojoghurt, Sojajoghurt, Stracciatellajoghurt, Trinkjoghurt, Vanillejoghurt, Vollmilchjoghurt

Beispiele:

[1] Deutschland: „Diese Produkte kennt fast jeder: die "Müller-Milch", den "Joghurt mit Ecke" oder den "Froop-Frucht auf Joghurt".“[5]
[1] Österreich: „Die Joghurt stammt aus dem Orient und entsteht durch die Gerinnung von Milch“[6]
[1] Schweiz: „Ihr Seliger zum Beispiel habe sich einmal zu Beginn einer Ohnmacht das Joghurt über den Kopf geleert und nachher behauptet, sie selber habe das getan“[7]
[1] „Seit Jahrtausenden nutzen Menschen die Wirkung von Enzymen: Ohne sie gäbe es keinen Joghurt, keinen Wein, kein Bier.“[8]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Becher Joghurt, ein Schälchen Joghurt, cremige(-r, -s) Joghurt, dickgelegte(-r, -s) Joghurt, feste(-r, -s) Joghurt, fettarme(-r, -s) Joghurt, gerührte(-r, -s) Joghurt, leckere(-r, -s) Joghurt, löffelfeste(-r, -s) Joghurt, milde(-r, s) Joghurt, probiotische(-r, -s) Joghurt, stichfeste(-r, -s) Joghurt, wärmebehandelte(-r, -s) Joghurt

Wortbildungen:

[1] Joghurtbecher (auch Joghurt-Becher), Joghurtbereiter (auch Joghurt-Bereiter), Joghurtcreme (auch Joghurt-Creme), Joghurtdressing (auch Joghurt-Dressing), Joghurtdrink (auch Joghurt-Drink), Joghurterzeugnis (auch Joghurt-Erzeugnis), Joghurtgerät (auch Joghurt-Gerät), Joghurtgetränk (auch Joghurt-Getränk), Joghurtherstellung (auch Joghurt-Herstellung), Joghurtkonsum (auch Joghurt-Konsum), Joghurtkultur (auch Joghurt-Kultur), Joghurtmaschine (auch Joghurt-Maschine), Joghurtmischerzeugnis (auch Joghurt-Mischerzeugnis), Joghurtprodukt (auch Joghurt-Produkt), Joghurtsorte (auch Joghurt-Sorte), Joghurtspeise (auch Joghurt-Speise), Joghurtumsatz (auch Joghurt-Umsatz), Joghurtzubereitungsautomat (auch Joghurt-Zubereitungsautomat), Qualitätsjoghurt


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 907
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 669
[1] Ulrich Ammon et al. (Hrsg.): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115, Seite 374
[1] Wikipedia-Artikel „Joghurt
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Joghurt
[1] canoo.net „Joghurt
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonJoghurt

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Vergleiche Ulrich Ammon et al. (Hrsg.): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115, Seite 374
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 907
  3. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 453.
  4. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 669.
  5. Hanna Gersmann: Müller-Milch sahnt Steuergelder ab. In: taz.de. 27. Juli 2005, ISSN 1434-2006 (URL).
  6. Standard, 3./4. 5. 1997, Seite 12 in: Ulrich Ammon et al. (Hrsg.): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115, Seite 374.
  7. Schädelin, Klaus: Mein Name ist Eugen, Zürich: Theologischer Verlag Flamberg 1955, Seite 15.
  8. Heike Kampe: Vom Einzeller zur Brennstoffzelle. In: Portal Wissen. Das Forschungsmagazin der Universität Potsdam. Nummer 1/2013, ISSN 2194-4237, Seite 54

Ähnliche Wörter:

Gurt