Maschine

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fairytale Trash Questionmark.png Dieser Eintrag oder Teile davon wurden zur Löschung vorgeschlagen. Er erfüllt vermutlich die Qualitätskriterien für das Wiktionary nicht. Wenn du der Meinung bist, dass dieser Eintrag nicht gelöscht werden sollte, so kannst du dich an der Diskussion auf der Seite der Löschkandidaten beteiligen. Wenn er dort noch nicht eingetragen ist, dann holst du das am besten nach. Über die Löschung wird nach zwei bis vier Wochen entschieden. Während dieser Zeit ist es natürlich möglich, den Eintrag zu erweitern und zu verbessern. Halte dich dabei aber bitte an die Formatvorlage.

Hier der konkrete Grund für den Löschantrag: Bedeutungen 2,3 und 6,7 lassen sich meiner Meinung nach unter Bedeutung 1 zusammenfassen. Bedeutung 7 ist zudem nicht belegt. --Impériale (Diskussion) 00:43, 21. Nov. 2014 (MEZ)

Inv-Icon tools.png Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: Synonyme aus Bedeutung entfernen

Maschine (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Maschine die Maschinen
Genitiv der Maschine der Maschinen
Dativ der Maschine den Maschinen
Akkusativ die Maschine die Maschinen
BW

Worttrennung:

Ma·schi·ne, Plural: Ma·schi·nen

Aussprache:

IPA: [maˈʃiːnə], Plural: [maˈʃiːnən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -iːnə

Bedeutungen:

[1] mechanisches Arbeits- bzw. Produktionsmittel
[2] EDV: Computer, als ganzes System
[3] Motor eines Fahrzeuges
[4] Flugzeug
[5] Motorrad
[6] EDV: Prozessor
[7] durch elektrischen Strom betriebenes Arbeits- bzw. Produktionsmittel

Herkunft:

Entlehnung des 17. Jahrhunderts von französisch und altfranzösisch machine → fr, lateinisch machina → la, entlehnt vom Altgriechischen μηχανή (mēchané) → grc[1] (wahrscheinlich durch einen Dialekt wie das dorische Griechisch μαχανά)

Synonyme:

[6] CPU, Prozessor

Oberbegriffe:

[1] System
[6] Hardware

Unterbegriffe:

[1] Antriebsmaschine, Arbeitsmaschine, Dampfmaschine, Drehmaschine, Dreschmaschine, Einzelportionsmaschine, Fräsmaschine, Freikolbenmaschine, Hobelmaschine, Kaffeemaschine, Kehrmaschine, Klauenpolmaschine, Kohledampfmaschine, Kolbenmaschine, Kraftmaschine, Lichtmaschine, Melkmaschine, Nähmaschine, Rechenmaschine, Schreibmaschine, Sortiermaschine, Spülmaschine, Strömungsmaschine, Strickmaschine, Tunnelbohrmaschine, Uranmaschine, Werkzeugmaschine
[3] Dieselmaschine
[4] Militärmaschine, Passagiermaschine, Sportmaschine, Transportmaschine
[5] Rennmaschine
[7] Asynchronmaschine, Außenpolmaschine, Drehstrommaschine, Einzelpolmaschine, Gleichstrommaschine, Innenpolmaschine, Kolbenmaschine, Schenkelpolmaschine, Synchronmaschine, Vollpolmaschine

Beispiele:

[1] Das ist eine Maschine zum Brotbacken.
[2] Gestern habe ich mir eine neue Maschine gekauft - der hat 500 Gigabyte Speicherplatz, zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und einen Prozessor mit 2.2 Gigahertz.
[3] Die Maschinen liefen auf Hochtouren.
[4] Die nächste Maschine nach Hawaii geht übermorgen.
[5] Mit ihren schweren Maschinen versperrten sie die Straße.
[6] „Was hast Du denn für einen Prozessor?“ - „Ich habe eine Maschine mit vier Kernen; einen Quad-Core-Prozessor!“

Charakteristische Wortkombinationen:

[5] schwere Maschine

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: maschinell, maschinengeschrieben
Substantive:
Maschinist, Suchmaschine
[1] Maschinenbau, Maschinengewehr, Maschinenhalle, Maschinenhaus, Maschinenraum, Maschinenschaden
[2] maschinenabhängig, Turingmaschine
[6] Maschinensprache
[7] Maschinenschreiben, Maschinenschrift

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Maschine
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Maschine
[1, 4, 5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Maschine
[1] canoo.net „Maschine
[1, 3, 4] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMaschine
[1, 3–5] The Free Dictionary „Maschine
[2, 6] Walter Greulich, Silvia Barnert u. a.: Der Brockhaus, Computer und Informationstechnologie. Hardware, Software, Multimedia, Internet, Telekommunikation. Brockhaus, Mannheim/Leipzig 2002, ISBN 3-7653-0251-1, DNB 964523116, Seite 563.

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Maschine“, Seite 602.

Ähnliche Wörter:

Schiene