Vieh

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vieh (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Vieh
Genitiv des Viehs
des Viehes
Dativ dem Vieh
dem Viehe
Akkusativ das Vieh
[1] Vieh in einer Berglandschaft

Worttrennung:

Vieh

Aussprache:

IPA: [fiː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Vieh‎ (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] Alle Nutztiere, die in der Landwirtschaft gehalten werden.
[2] Rindvieh
[3] roher, brutaler Mensch
[4] umgangssprachlich, meist abwertend: Tier

Herkunft:

althochdeutsch fihu (Nutztier, Vermögen), mittelhochdeutsch vihe, vehe, mittelniederdeutsch
Die Verwendung von Vieh als Bezeichnung für Nutztiere allgemein wurde von dem Naturphilosophen Lorenz Oken (1779-1851) eingeführt, veröffentlicht in seiner Naturphilosophie (1808) und der dreibändigen Narturgeschichte (1813-1816)

Synonyme:

[1] Nutztier, Haustier
[2] Rindvieh, Rinder, Großvieh
[3] Rohling, Rüpel, Tier, Bestie, Schwein, Sau, Viech
[4] Viech

Gegenwörter:

[1] Wild
[3] Gentleman, Höfling, Softie

Oberbegriffe:

[1, 2, 4] Tier, Lebewesen

Unterbegriffe:

[1] Großvieh (Rinder, Schweine, Borstenvieh, Schafe, Ziegen), Kleinvieh (Kaninchen, Geflügel), Federvieh (Geflügel)
[2] Fleckvieh, Fleischvieh, Milchvieh, Rotvieh, Harzer Rotvieh
[1, 2] Arbeitsvieh, Jungvieh, Milchvieh, Schlachtvieh, Zugvieh

Beispiele:

[1] Wir haben verschiedene Sorten Vieh auf dem Hof.
[2] Wir haben fünfzig Stück Vieh im Stall.
[3] Du bist ein Vieh, du bist ein Vieh, du bist ein vielgeliebter Fürst auf Erden (Volkslied, orthographisch verändert)
[4] Kaum will man gemütlich ein Buch lesen, springt einem dieses blöde Vieh auf den Schoß und will gestreichelt werden.

Redewendungen:

das liebe Vieh
trink Wasser wie das liebe Vieh und denk, es sei Krambamboli
wie Vieh behandeln — unfreundlich, herablassend behandeln

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 2] n Stück Vieh
[1,2, 4] das arme, blöde, böse, gemeine, kranke, liebe Vieh
[1, 2] Vieh abtreiben, besitzen, betreuen, brandmarken, einpferchen, ernähren, exportieren, haben, halten, importieren, kontrollieren, schmücken, stehlen, tränken, transportieren, treiben, vergiften, verhexen, verkaufen, verpfänden, versorgen, versteigern, weiden, ziehen, züchten

Wortbildungen:

Viech, Viehanhänger, Viehbestand, Viehdieb, Viehfutter, Viehfütterung, Viehgroßhandel, Viehhaltung, Viehhandel, Viehherde, Viehhüter, Viehhüterin, viehisch, Viehmarkt, Viehpflege, Viehseuche, Viehstand, Viehtränke, Viehtransport, Viehtreiber, Viehtrieb, Viehunterstand, Viehversteigerung, Viehwagen, Viehweide, Viehwirtschaft, Viehzucht, Viehzüchter, Zugvieh


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Vieh
[1–4] Duden online „Vieh
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854-1961 „Vieh
[1, 3, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vieh
[1] canoo.net „Vieh
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVieh

Ähnliche Wörter:

fis, fit, Phi, Viech, viel