lieb

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

lieb (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
lieb lieber am liebsten
Alle weiteren Formen: lieb (Deklination)

Worttrennung:

lieb, Komparativ: lie·ber, Superlativ: am liebs·ten

Aussprache:

IPA: [liːp], Komparativ: [ˈliːbɐ], Superlativ: [ˈliːpstn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:
Reime: -iːp

Bedeutungen:

[1] liebenswürdig, nett
[2] geschätzt, gemocht

Synonyme:

[1] freundlich, liebenswürdig, nett
[2] gern, gerne, geschätzt, wert, teuer

Gegenwörter:

[1] gehässig, böse, unlieb
[2] verachtet

Beispiele:

[1] „Es lohnt sich doch, ein wenig lieb zu sein / Und alles auf das Einfachste zu schrauben.“[1]
[1] Das ist lieb von dir.
[2] Als Kind war „Die kleine Raupe Nimmersatt“ mein liebstes Buch.
[2] Das ist mehr als mir lieb ist.
[2] Wir wünschen dir, liebe Omi, alles Gute zum Geburtstag.
[2] Ich gehe lieber walken als joggen.

Redewendungen:

sich lieb Kind machen
[2] mein lieber Scholli
ich habe dich lieb (lieb haben, lieb jemanden haben)
ach du liebe Zeit

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] lieb und teuer
[2] lieber nicht

Wortbildungen:

Liebe, lieben, liebenswürdig, lieblich, Liebling, liebreizend, herzallerliebst

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „lieb
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „lieb
[1] canoo.net „lieb
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonlieb

Quellen:

  1. Joachim Ringelnatz


Konjugierte Form[Bearbeiten]

Nebenformen:

liebe

Worttrennung:

lieb

Aussprache:

IPA: [liːp]
Hörbeispiele: —
Reime: -iːp

Grammatische Merkmale:

  • Singular Imperativ des Verbs lieben


lieb ist eine flektierte Form von lieben.
Die gesamte Flexion findest du auf der Seite lieben (Konjugation).
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag lieben.

Ähnliche Wörter:

blieb, Dieb, dies, Hieb, hieb, leb, Leib, Lid, Lied, lief, lieh, Liek, lies, ließ, Sieb, rieb