Kleid

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kleid (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Bedeutung [3] zerlegen und genauer erklären, Beispiele

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ das Kleid die Kleider
Genitiv des Kleides der Kleider
Dativ dem Kleid den Kleidern
Akkusativ das Kleid die Kleider
[1] Ein schwarzes Kleid

Worttrennung:

Kleid, Plural: Klei·der

Aussprache:

IPA: [klaɪ̯t], Plural: [ˈklaɪ̯dɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kleid (Info), Lautsprecherbild Kleid (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Kleider (Info)
Reime: -aɪ̯t

Bedeutungen:

[1] einteiliges Oberbekleidungsstück für weibliche Personen
[2] menschliche Bekleidung
[3] Biologie: Gefieder, Fell, Schuppen, Laub
[4] veraltet: Uniform

Herkunft:

seit dem 12. Jahrhundert bezeugt; mittelhochdeutsch: kleit; mittelniederdeutsch: kled; vergleiche mittelniederländisch: cleet, altenglisch: clāþ, altisländisch: klæði, altschwedisch: klädhe;alle mit der ursprünglichen Bedeutung Tuch; vermutlich zu der indogermanische Wortwurzel: *glei- = kleben, „schmierig sein“ gebildet, vergleiche Klei; denn nach dem alten Herstellungsverfahren des Tuchs genannt, „mit Klei gewalktem Stoff“ [1][2]

Synonyme:

[1] Putz, Tracht
[2] Anzug, Aufzug, Ausrüstung, Ausstattung, Dress, Fetzen, Gala, Garderobe, Gewand, Habit, Hülle, Klamotten, Kledage, Kluft, Kombination, Konfektion, Kostüm, Livree, Ornat, Räuberzivil, Robe, Rock, Schale, Staat, Tracht, Zivil
[3] Panzer
[4] Montur, Panzer, Uniform, Stoff

Unterbegriffe:

[1] Abendkleid, Alltagskleid, Ausgehkleid, Ballettkleid, Ballkleid, Barockkleid, Baumwollkleid, Biedermeierkleid, Brautkleid, Chemisierkleid, Chiffonkleid, Cocktailkleid, Damenkleid, Dinnerkleid, Empirekleid, Etuikleid, Festkleid, Flatterkleid, Flügelkleid, Frauenkleid, Galakleid, Gesellschaftskleid, Glitzerkleid, Hängerkleid, Hauskleid, Hochzeitskleid, Hosenkleid, Jackenkleid, Kaminkleid, Kinderkleid, Kittelkleid, Latexkleid, Lederkleid, Leinenkleid, Minikleid, Modellkleid, Netzkleid, Oberkleid, Paillettenkleid, Papierkleid, Pelzkleid, Perlenkleid, Plisseekleid, Prachtkleid, Prinzessinnenkleid, Reformkleid, Rokokokleid, Rüschenkleid, Sackkleid, Samtkleid, Satinkleid, Schlauchkleid, Schlichtkleid, Schürzenkleid, Seidenkleid, Shiftkleid, Silberkleid, Sommerkleid, Spitzenkleid, Strandkleid, Stretchkleid, Strickkleid, Taftkleid, Tanzkleid, Trachtenkleid, Trägerkleid, Traumkleid, Tüllkleid, Überkleid, Umstandskleid, Unterkleid, Winterkleid, Wollkleid
[2] Amtskleid, Ehrenkleid, Jagdkleid, Kommunionkleid, Konfirmationskleid, Krönungskleid, Narrenkleid, Ordenskleid, Schwesternkleid, Tenniskleid, Totenkleid, Trauerkleid, Sonntagskleid, Taufkleid

Beispiele:

[1] Um bei der Oskarverleihung Aufmerksamkeit zu erregen, müssen die Schauspielerinnen sehr aufwändig geschneiderte Kleider tragen.
[1] „Es war die Zeit, als sich die Jugend an der Universität noch siezte, als Studenten Anzüge und Krawatten trugen und ihre Kommilitoninnen Kleider mit weißen Kragen oder Perlenketten.“[3]

Sprichwörter:

Kleider machen Leute

Wortbildungen:

metaphorisch, (Körperteil) Beinkleid, Fußkleid; (Gebäude) Holzkleid, Reichstagskleid, Wandkleid; (Gegenstand) Blechkleid, Metallkleid, Schanzkleid; Unschuldskleid
[1] Kleiderablage, Kleiderbügel, Kleiderbürste, Kleiderhaken, Kleiderkammer, Kleidermotte
[2] kleiden, Kleiderordnung, Kleidung
[3] Blätterkleid, Blütenkleid, Frühlingskleid, Laubkleid, Nadelkleid, Pflanzenkleid, Chitinkleid, Federkleid, Fellkleid, Haarkleid, Pelzkleid, Schuppenkleid, Stachelkleid, Tarnkleid
[4] Ehrenkleid

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Kleid
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Kleid
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kleid
[1] canoo.net „Kleid
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKleid
[1] The Free Dictionary „Kleid
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 412.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 Seite 494.
  3. Sabine Bode: Die vergessene Generation. Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen. 3. Auflage. Klett-Cotta, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-608-94797-7, Seite 62.

Ähnliche Wörter:

Kleie, Leid, leid, klein