Fell

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fell (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Fell die Felle
Genitiv des Felles
des Fells
der Felle
Dativ dem Fell
dem Felle
den Fellen
Akkusativ das Fell die Felle
[1] das weiße, weiche Fell einer Angorakatze
[2] Fell eines Lammes

Worttrennung:

Fell, Plural: Fel·le

Aussprache:

IPA: [fɛl], Plural: [ˈfɛlə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɛl

Bedeutungen:

[1] die behaarte Haut eines Tieres
[2] die abgezogene und gegerbte Haut eines Tieres

Herkunft:

mittelhochdeutsch: vël, althochdeutsch: fël, von germanisch: *fellam[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1, 2] Pelz, Tierfell

Unterbegriffe:

[1] Nackenfell, Oberfell, Unterfell, Sommerfell, Winterfell
[1] Affenfell, Bärenfell (Eisbärenfell/ Eisbärfell, Braunbärenfell/ Braunbärfell, Schwarzbärfell), Bassariskfell, Biberfell, Bisamfell, Büffelfell (Bisonfell/ Wisentfell), Chinchillafell, Coyotenfell/ Kojotenfell, Dachsfell, Fuchsfell (Blaufuchsfell, Grisfuchsfell, Kitfuchsfell, Korsakfuchsfell/ Steppenfuchsfell, Kreuzfuchsfell, Polarfuchsfell/ Weißfuchsfell, Rotfuchsfell, Silberfuchsfell/ Schwarzfuchsfell/ Platinfuchsfell), Eselsfell, Fohlenfell, Guanakofell, Hamsterfell, Hasenfell, Hermelinfell, Hirschfell, Hundefell, Iltisfell, Kaninchenfell/ Kaninfell, Karakalfell, Karibufell/ Rentierfell, Katzenfell, Kolinskyfell, Leopardenfell/ Panterfell/ Pantherfell / Parderfell, Löwenfell, Luchsfell (Rotluchsfell), Mammutfell, Marderfell (Baummarderfell, Edelmarderfell, Fichtenmarderfell, Steinmarderfell), Maulwurffell/ Maulwurfsfell, Murmelfell/ Murmeltierfell, Nerzfell/ Minkfell, Nutriafell, Opossumfell, Otterfell/ Otternfell (Fischotterfell, Seeotterfell), Ozelotfell, Rehfell, Rinderfell (Kalbsfell / Kalbfell, Kuhfell), Robbenfell, Schaffell/ Schafsfell (Lammfell), Schakalfell, Seefuchsfell, Seehundfell/ Seehundsfell, Skunkfell, Tigerfell, Wieselfell, Wildschweinfell, Waschbärfell, Viscachafell, Wolfsfell, Zebrafell, Ziegenfell, Zieselfell, Zobelfell

Beispiele:

[1] Sie kraulte ihm das Fell.
[2] Als Bettvorleger diente ein Fell.

Redewendungen:

das Fell versaufen
ein dickes Fell haben
ein dickes Fell bekommen, ein dickes Fell kriegen
sich ein dickes Fell anschaffen, sich ein dickes Fell zulegen
jemandem das Fell gerben, jemandem das Fell versohlen
jemandem das Fell über die Ohren ziehen
jemandem das Fell vollhauen
jemandem eins aufs Fell brenne
jemandem juckt das Fell, jemanden juckt das Fell
jemandem schwimmen die Felle davon, jemandem schwimmen die Felle fort, jemandem schwimmen die Felle weg
jemandem schwimmen alle Felle davon, jemandem schwimmen alle Felle fort, jemandem schwimmen alle Felle weg
jemandem schwimmen seine Felle davon, jemandem schwimmen seine Felle fort, jemandem schwimmen seine Felle weg
nur sein eigenes Fell anhaben
die Felle wegschwimmen sehen
seine Felle fortschwimmen sehen, seine Felle davonschwimmen sehen, seine Felle wegschwimmen sehen
seine Fell zu Markte tragen

Wortbildungen:

Bauchfell, Brustfell (Rippenfell), Flügelfell, Hirnfell, Lungenfell, Mittelfell, Trommelfell, Zwerchfell
Autofell, Besatzfell, Gummifell, Kunstfell, Paukenfell, Schlagfell/ Resonanzfell, Schuppenfell, Schurzfell, Skifell/ Steigfell, Werkbrettfell, Zottelfell
Fellchen
Fellausfall, Fellboot, Felldecke, Felleisen, Fellhandel, Fellhändler, Felljacke, Fellkleidung, Fellmütze, Fellstiefel, Felltasche, Fellwerk


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Fell (Begriffsklärung)
[1] Wikipedia-Artikel „Fell
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „fell
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fell
[1, 2] canoo.net „Fell
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFell
[1, 2] Duden online „Fell

Ähnliche Wörter:

fäll