sauer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 35. Woche
des Jahres 2008 das Wort der Woche.

sauer (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
sauer saurer am sauersten
Alle weiteren Formen: Flexion:sauer

Worttrennung:

sau·er, Komparativ: sau·rer, Superlativ: am sau·ers·ten

Aussprache:

IPA: [ˈzaʊ̯ɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild sauer (Info), Lautsprecherbild sauer (österreichisch) (Info)
Reime: -aʊ̯ɐ

Bedeutungen:

[1] SinneseindruckGeschmacksrichtung: grundlegende Geschmacksrichtung, die unreifem Obst, gestockter Milch, unter Luftabschluss vergorenem Kohl und durch Essigmutter zu Essig umgesetztem Alkohol gemeinsam ist  •  Diese Bedeutungsangabe muss überarbeitet werden. — Kommentar: beschreibt ein Substantiv kein Adjektiv
[2] bezogen auf verschiedene Lebensmittel: verdorben, schlecht
[3] bildhaft:
[a] bezogen auf eine Person: ärgerlich, böse
[b] bezogen auf einen Sachverhalt, einen Zeitraum: der geeignet ist, eine Person sauer [3a] zu machen
[4] Chemie: Stoff mit einem pH-Wert kleiner als 7,0 ist und der leicht Protonen(H+) abgibt  •  Diese Bedeutungsangabe muss überarbeitet werden. — Kommentar: beschreibt ein Substantiv kein Adjektiv

Herkunft:

Das im 8. Jahrhundert entstandene Adjektiv ist über das mittelhoch-, althoch- und mittelniederdeutsche sūr und das mittelniederländische suur vom germanischen *sūra (sauer) abgeleitet[1]

Synonyme:

[1, 2] gesäuert, herb
[2] gegoren, stichig, vergoren
[3] ärgerlich, beleidigt, böse, verärgert, pikiert, eingeschnappt

Sinnverwandte Wörter:

[1] säuerlich

Gegenwörter:

[1] Kohyponyme: bitter, salzig, süß; umami
[4] alkalisch; basisch

Unterbegriffe:

[1, 4] adjektivische Ableitungen zu den Namen von Säuren: essigsauer, milchsauer, salpetersauer, weinsauer etc.
[1] säuerlich, süßsauer

Beispiele:

[1, 2] Die Milch ist sauer geworden!
[3a] Wenn Du jetzt nicht tust, was ich sage, dann werde ich sauer!
[3b] Ich habe jeden Tag bis abends um zehn gearbeitet, das war eine saure Woche!
[3b] Pyrrhus' Siege waren für ihn nur saure Triumphe.
[4] Essigsäure in Wasser ergibt eine saure Lösung.

Redewendungen:

anbieten wie sauer Bier -
ausbieten wie sauer Bier -
auf jemanden sauer sein -
jemandem sauer aufstoßen -
jemandem Saures geben (von Zores) -
sauer macht lustig -
sauer verdientes Geld -
sich bessern wie sauer Bier -

Sprichwörter:

Ist der Feldsalat ganz sauer, liegt's nicht immer an dem Bauer!

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] im Kontext kommt oft vor: Bier, Milch, Obst, Wein; stocken; faulen, verderben
[1] sauer einlegen, vergären, zubereiten
[1] saurer Sprudel
[1] saure Sahne, Soße, Suppe
[1] saure Gurken, Heringe, Stückchen
[1] ätzend, brennend, extrem sauer; leicht sauer, mild-sauer; süß und sauer
[3] ein saures Gesicht machen
[3] jemanden sauer machen
[3] sauer, extrem sauer, ein bisschen sauer, etwas sauer oder leicht sauer auf jemanden sein
[4] in saurer Lösung

Wortbildungen:

Fertigsauer, Sauerampfer, Sauerbaum, Sauerbraten, Sauerbrunnen, Sauerbrut, Sauerdorn, Sauerfutter, Sauergas, Sauergras, Sauerkirsche, Sauerklee, Sauerkohl, Sauerkraut, Sauerlach, säuerlich, Säuerling, Sauermilch, (an-) säuern, Sauerrahm, Sauerstoff, Sauerteig, Sauertopf, sauertöpfisch, Sauerwasser, Sauerwiese, Säure, saurer Regen, Schwarzsauer, stocksauer, strutsauer, Sur, süßsauer, versauern

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3a, 4] Wikipedia-Artikel „sauer
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „sauer
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „sauer
[1, 3a] canoo.net „sauer
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonsauer
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, „sauer“, Seite 787

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Sauerei, Sauerland, lauer, Mauer, Trauer, tower


sauer (Norwegisch)[Bearbeiten]

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Nebenformen:

sauar (Nynorsk)

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • unbestimmter Plural des Substantivs sau
sauer ist eine flektierte Form von sau.
Alle weiteren Informationen zu diesem Wort findest du im Eintrag sau.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.