Geschmacksrichtung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geschmacksrichtung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Geschmacksrichtung

die Geschmacksrichtungen

Genitiv der Geschmacksrichtung

der Geschmacksrichtungen

Dativ der Geschmacksrichtung

den Geschmacksrichtungen

Akkusativ die Geschmacksrichtung

die Geschmacksrichtungen

Worttrennung:
Ge·schmacks·rich·tung, Plural: Ge·schmacks·rich·tun·gen

Aussprache:
IPA: [ɡəˈʃmaksˌʁɪçtʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Geschmacksrichtung (Info)

Bedeutungen:
[1] Richtung, grobe Vergleichseinordnung eines Geschmacks zu einem anderen bekannten Geschmack
[2] Richtung, Tendenz des ästhetischen Geschmacks einer Zeit oder einer Epoche

Herkunft:
Determinativkompositum von Geschmack und Richtung mit Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:
[1] Grundgeschmacksqualität

Beispiele:
[1] „Neben den bereits erwähnten Geschmackrichtungen süss, bitter, sauer und salzig können Menschen auch Wasser und Fett schmecken.“[1]
[1] „Diese Geschmacksrichtung bezeichneten sie daher als umami – das japanische Wort für „fleischig, herzhaft“.“[2]
[1] „Man unterscheidet beim Wein vier Geschmacksrichtungen.“[3]
[2] Windows XP ist in seinen Geschmacksrichtungen "Home" und "Professional" lieferbar.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geschmacksrichtung
[*] canoonet „Geschmacksrichtung
[1, 2] Duden online „Geschmacksrichtung
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Geschmacksrichtung
[*] Übersetzungsbeispiele Geschmacksrichtung www.linguee.fr

Quellen:

  1. Die Geschmacksrichtungen: Süß, Sauer, Bitter, Salzig, Umami www.infoquelle.de, abgerufen am 20. Juni 2016
  2. Die sechs Geschmacksrichtungen www.hek.de, abgerufen am 20. Juni 2016
  3. Geschmacksrichtungen bei Wein www.deutscheweine.de, abgerufen am 20. Juni 2016