Höhe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Höhe (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: weitere Bedeutungen aus den Standardreferenzen ergänzen, zum Beispiel aus dem DWDS oder dem Duden

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Höhe die Höhen
Genitiv der Höhe der Höhen
Dativ der Höhe den Höhen
Akkusativ die Höhe die Höhen
[1] die Höhe des Mount Everest beträgt 8.848 m

Worttrennung:

Hö·he, Plural: Hö·hen

Aussprache:

IPA: [ˈhøːə], österreichisch: [ˈhøːhə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Höhe (Info)
Reime: -øːə

Bedeutungen:

[1] die Dimension (Größe) nach oben
[2] die Menge oder Anzahl oder der Grad von messbaren Größen
[3] räumlich: hoher Punkt, hochgelegener Ort
[4] übertragen: oberster Punkt
[5] Nautik: sich auf den Breitengrad der Erde beziehend
[6] Senkrechte auf eine Seite eines Dreiecks von der gegenüberliegenden Ecke
[7] senkrechter Abstand der Spitze oder Deckfläche von der Grundfläche eines Körpers

Herkunft:

mittelhochdeutsch hœhe, hōhe, althochdeutsch hōhī, belegt seit dem 8. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[1] Größe
[3] Berg, Hügel, Anhöhe
[4] Höhepunkt, Gipfelpunkt, Zenith

Gegenwörter:

[1, 3] Tiefe
[4] Tiefpunkt

Oberbegriffe:

[1] Dimension

Unterbegriffe:

[1] Augenhöhe, Bergeshöhe, Fahrdrahthöhe, Flughöhe, Meereshöhe, Raumhöhe, Schneehöhe, Seehöhe
[2] Bußgeldhöhe, Einlagenhöhe, Gehaltshöhe, Tonhöhe
[3] Anhöhe
[4] Schaffungshöhe, Schöpfungshöhe

Beispiele:

[1] Auf welcher Höhe liegt die Berghütte?
[1] „Die Alpendohle lebt in den Bergen in Höhen von bis zu 6.000 m.“[2]
[1] „Vögel können gut in der Höhe überleben, weil ihr Federkleid sie warm hält.“[3]
[1] Er sollte die Höhe und Tiefe des Schranks nachmessen.
[1] Der Euro Hawk, ein unbemannter Flieger mit 40 Metern Flügelspannweite, sollte der Bundeswehr dazu dienen, aus 20.000 Metern Höhe Daten eines Gegners, etwa Sprechverbindungen, auszuspähen sowie gegnerische Radars zu erkennen.[4]
[1] „Als ich bei Fuhrländer angefangen habe, waren Anlagen mit zwei Megawatt und 100 Meter hohen Türmen schon das Non-Plus-Ultra. Mittlerweile produzieren wir Anlagen mit einer Leistung von drei Megawatt und Höhen von 160 Metern.“[5]
[1] „Trifft das noch zu im Zeitalter der Weltraumfahrt? Dieses Wort ist eine maßlose Übertreibung, ebenso wie sein Synonym Astronautik. Es gibt eine Reihe von Vergleichen, die das anschaulich machen. Einer mag genügen: Wenn jemand am Alpenrand, etwa bei Grainau unweit Garmisch, in 900 m Höhe über dem Meeresspiegel steht und zum Gipfel der Zugspitze (2000 m über ihm) hinaufblickt, und wenn er seinen Hals reckt, um dort oben etwas zu erkennen, und wenn ihm dann ein hilfsbereiter Freund ein Blatt von 0,2 mm Stärke unter die Schuhe schiebt, »damit du etwas näher dran bist und besser sehen kannst«, so hat sich dieser Jemand damit dem Zugspitzgipfel nur um ein Zehnmillionstel der gegebenen Distanz genähert (1 km = 1 Million mm). Ein »Astronaut«, der den Mond betritt, hat mit der Reise von der Erde bis dorthin von der Entfernung, die uns vom sonnennächsten Fixstern trennt, noch weniger, nämlich 1 Hundertmillionstel, zurückgelegt. Andere Fixsterne sind millionen- und milliardenmal weiter entfernt.“[6]
[2] Bis zu welcher Höhe ist die Spareinlage gedeckt?
[2] Die Folgen des Unfalls hängen auch von der Höhe der Gewindigkeit des entgegenkomenden Fahrzeugs ab.
[3] Gestern gab es eine Reportage über die Golan-Höhen.
[3] Die Höhen dort drüben gehören zum Fichtelgebirge.
[4] Auf der Höhe seines Schaffens raffte ihn sein Krebsleiden hinweg.
[5] Die meisten Menschen sind überrascht, dass das im Winter kalte New York auf der Höhe von Madrid liegt.
[6]
[7]

Redewendungen:

auf der Höhe sein, Das ist ja wohl die Höhe!

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die absolute Höhe (über Meeresspiegel), in eisiger Höhe, die lichte Höhe, in luftiger Höhe
[1] die Höhe über See
[1] in die Höhe werfen (beispielsweise einen Hut)
[1, 2] in geringer Höhe, auf gleicher Höhe, aus großer Höhe, die maximale Höhe, in niedriger Höhe, in schwindelerregender Höhe
[2] in fünfstelliger Höhe, in sechsstelliger Höhe, in siebenstelliger Höhe, in ungeahnter Höhe, in der Höhe verstellbar
[1, 2] Lautsprecherbild -> (Info) die Höhe ermitteln, in die Höhe schiessen, in die Höhe schnellen, in die Höhe schrauben
[2] in voller 'Höhe bezahlen, in die Höhe steigen, etwas in die Höhe treiben
[2] die Höhe der Abfindung, die Höhe des Arbeitslosengeldes, die Höhe der Beiträge, die Höhe der Beteiligung, die Höhe des Betrages, die Höhe der Bezüge, die Höhe des Bußgeldes, die Höhe der Dividende, die Höhe des Einkommens, die Höhe der Entschädigung, die Höhe der Forderungen, die Höhe der Gebühren, die Höhe des Gehalts, die Höhe des Gewinns, die Höhe des Honorars, die Höhe der Inflationsrate, die Höhe der Investitionen, die Höhe des Kaufpreises, die Höhe der Kosten, die Höhe der Miete, die Höhe der Prämie, die Höhe der Rente, die Höhe des Sachschadens, die Höhe des Schadens, die Höhe der Sozialhilfe, die Höhe der Steuern, die Höhe der Strafe, die Höhe der Summe, die Höhe der Vergütung, die Höhe der Verluste, in Höhe des Vorjahres, die Höhe der Zahlungen, die Höhe der Zuschüsse
[2] in Höhe von …
[4] auf der Höhe des Glücks, auf der Höhe seines Ruhms, auf der Höhe der Zeit sein
[5] auf der Höhe von ... (Ort)

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: höhengleich, höhenkrank, höhenverstellbar
Substantive: Höhenangabe, Höhenangst, Höhenanpassung, Höhenflug, Höhenklima, Höhenkrankheit, Höhenkurort, Höhenlage, Höhenleitwerk, Höhenlinie, Höhenluft, Höhenmarke, Höhenmesser, Höhenmessung, Höhenmeter, Höhenrekord, Höhenrücken, Höhenruder, Höhensonne, Höhensteuer, Höhenstrahlung, Höhentraining, Höhenunterschied, Höhenweg, Höhenwinkel, Höhenzug, Höhepunkt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 5] Wikipedia-Artikel „Höhe
[6, 7] Wikipedia-Artikel „Höhe (Geometrie)
[1–4] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Höhe“.
[1–5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Höhe
[1–4] canoo.net „Höhe
[1–4] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHöhe
[1–5, 7] Duden online „Höhe

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „hoch“.
  2. Das große Arena Lexikon der Natur. 1. Auflage. Arena Verlag GmbH, Würzburg 2005, ISBN 3-401-05780-4, Seite 17
  3. Das große Arena Lexikon der Natur. 1. Auflage. Arena Verlag GmbH, Würzburg 2005, ISBN 3-401-05780-4, Seite 17
  4. Ulrike Winkelmann: Ausschuss untersucht Drohnenskandal - Minister müssen antreten. Der Euro Hawk darf über Deutschland nicht fliegen. Mehrere Verteidigungsminister und Topsoldaten sollen nun dem Bundestag erklären, wieso bestellt wurde.. In: taz.de. 25. Juni 2013, ISSN 1434-2006 (URL, abgerufen am 11. Februar 2015).
  5. Greta Hamann: Umweltschutz - Windräder wachsen in die Höhe. Vor einem Jahr beschloss die deutsche Regierung die Energiewende. Die Windenergie soll dabei eine zentrale Rolle spielen. Um den wachsenden Ansprüchen zu genügen, muss sich die Windkraft weiter entwickeln. In: Deutsche Welle. 2. Juli 2012 (URL, abgerufen am 8. Mai 2015).
  6. Hans Joachim Störig: Knaurs moderne Astronomie. 1975-09 Auflage. Knaur, München 1975 (Originaltitel: Knaurs moderne Astronomie), ISBN 3-426-00405-4

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Höhle