Party

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Party (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Party

die Partys

Genitiv der Party

der Partys

Dativ der Party

den Partys

Akkusativ die Party

die Partys

[1] eine Party junger Leute

Worttrennung:

Par·ty, Plural: Par·tys

Aussprache:

IPA: [ˈpaːɐ̯ti], auch: [ˈpaːti]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Party (Info)

Bedeutungen:

[1] (privates oder öffentliches) geselliges, meist abendliches Treffen, (private oder öffentliche) zwanglose Feier

Herkunft:

Party wurde vom gleichbedeutenden englischen party → en ins Deutsche übernommen.[1] Dieses geht zurück auf das französische partie → fr ‚Bestandteil, Menge von Personen/Dingen‘, das zum Verb partir → fr gebildet wurde[1]. Es liegen diesem das lateinische Verb partire → la ‚teilen‘ sowie das lateinische Substantiv pars → la, im Genitiv partis → la ‚Teil‘ zugrunde.[1]

Synonyme:

[1] Feier, Fest, Empfang, umgangssprachlich: Fete, Sause

Unterbegriffe:

[1] Abschlussparty, After-Hour-Party, After-Show-Party, After-Work-Party, Baustellenparty, Bottleparty, Cocktailparty, Dinnerparty, Flatrateparty, Gardenparty, Gartenparty, Geburtstagsparty, Grillparty, Hausparty, Implantat-Party, Jubiläumsparty, Kindergeburtstagsparty, LAN-Party, Mottoparty, Schaumparty, Silvesterparty, Stehparty, Studentenparty, Surpriseparty, Überraschungsparty, Ü-30-Party

Beispiele:

[1] „Die DDR war immer noch harmlos genug, dass heute mit ihren Symbolen halbwegs unschuldig Party gemacht werden kann.“[2]
[1] „Danach waren Fotos von Ali auf der Party im Internet veröffentlicht worden.“[3]
[1] „Sie kam also zu meiner Party – ich hatte befürchtet, sie werde vielleicht nicht kommen – und war mir gegenüber zum ersten Mal aufgeschlossen.“[4]
[1] „Irgendwo in der Stadt fand eine Party statt.“[5]

Redewendungen:

[1] eine Party schmeißen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Party machen; eine Party feiern, eine Party organisieren, eine Party veranstalten, eine Party verderben; auf eine Party gehen

Wortbildungen:

[1] Partybus, Partydroge, Partygast, Partygirl, Partykeller, Partylaune, Partylöwe, Partyluder, Partyservice, Partystimmung, Partytanz

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Party
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Party
[*] canoo.net „Party
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonParty
[1] The Free Dictionary „Party
[1] Duden online „Party
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Party“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Party
[1] wissen.de – Wörterbuch „Party

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 Wahrig Herkunftswörterbuch „Party“ auf wissen.de.
  2. „"Jubelfeiern wird's geben"“, von Thomas Brussig, Volker Hage, 1999
  3. Jonas Breng: Ziemlich beste Feinde. In: Stern. Nummer Heft 10, 2017, Seite 60–65, Zitat Seite 64.
  4. Philip Roth: Das sterbende Tier. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2004, ISBN 3-499-23650-8, Seite 16. Englisches Original 2001.
  5. Andreas Altmann: Frauen. Geschichten. Piper, München/Berlin/Zürich 2015, ISBN 978-3-492-05588-8, Seite 50.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Pantry, Panty, Partei, Partie




Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

party