Idee

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Idee (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Idee die Ideen
Genitiv der Idee der Ideen
Dativ der Idee den Ideen
Akkusativ die Idee die Ideen

Worttrennung:

Idee, Plural: Ide·en

Aussprache:

IPA: [iˈdeː], Plural: [iˈdeːən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Idee (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Ideen (österreichisch) (Info)
Reime: -eː

Bedeutungen:

[1] meist plötzlich auftretender Gedanke, der Erfolg verspricht
[2] sehr kleine Menge von etwas; kaum messbar aber real

Herkunft:

im 17. Jahrhundert im philosophischen Sinn „Urbild“ von Platon über französisch idée → fr und lateinisch idea → la von Altgriechisch ἰδέα (idéa) → grcForm, Gestalt, Erscheinung“ aus ἰδεῖν (idé͞in) → grcsehen[1][2]

Synonyme:

[1] Einfall, Gedanke, Geistesblitz
[2] Hauch, Jota, Kleinigkeit, Spur

Unterbegriffe:

[1] Augenblicksidee, Bieridee, Bildidee, Freiheitsidee, Geschäftsidee, Glanzidee, Grundidee, Kateridee, Produktidee, Projektidee, Reformidee, Schnapsidee, Wahnidee, Wahnsinnsidee, Werbeidee, Zwangsidee

Beispiele:

[1] Ich hatte eine sehr gute Idee, die die Arbeit an unserem Projekt erleichterte.
[1] Mein Bruder hat die fixe Idee, einmal um die Welt zu segeln.
[1] Ideen verändern die Welt.
[1] Gute Ideen hat man nicht zweimal.
[2] Da wurde eine Idee zu viel Muskat verwendet!
[2] Du warst eine Idee zu schnell mit dem Auto!
[2] Bei Deiner Kaufentscheidung warst Du eine Idee zu spät!

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine absurde Idee, eine ausgefallene Idee, eine bahnbrechende Idee, eine blöde Idee, eine dämliche Idee, eine dumme Idee, eine einleuchtende Idee, eine exellente Idee, figurativ: eine fixe Idee, eine gemeinsame Idee, eine geniale Idee, eine glänzende Idee, eine gute Idee, eine interessante Idee, eine hervorragende Idee, eine neue Idee, eine pfiffige Idee, eine raffinierte Idee, eine schlechte Idee, Lautsprecherbild -> (Info) eine spannende Idee, eine verrückte Idee, eine wunderbare Idee, die zentrale Idee, eine zündende Idee
[1] einer Idee [[anhängen, eine Idee aufgreifen, eine Idee bekämpfen, eine Idee haben, eine Idee übernehmen, eine Idee unterdrücken, eine Idee verbreiten, eine Idee verteidigen, eine Idee vertreten, eine Idee verwerfen, eine Idee vorantreiben, eine Idee vortragen

Wortbildungen:

ideell, ideenarm, ideenlos, ideenreich
[1] Ideenarmut, Ideenassoziation, Ideenaustausch, Ideenflut, Ideenflug, Ideengeber, Ideekaffee, Ideenlehre, Ideenlieferant, Ideenreichtum, Ideenwettbewerb
[?] (in Zusammensetzungen oft in der Bedeutung ‚Gedanke‘, ‚Leitgedanke‘, ‚Erkenntnis) Ideendrama, Ideenerbe, Ideenfolge, Ideenfülle, Ideengebäude, Ideengehalt, Ideengeschichte, Ideengut, Ideenkreis, Ideenlyrik, Ideenverbindung, Ideenwelt; Ideogramm, Ideologie; Leitidee

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Idee
[1, 2] canoo.net „Idee
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Idee
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Idee
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonIdee
[1] Duden online „Idee

Quellen:

  1. Duden online „Idee
  2. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Idee