ideenarm

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ideenarm (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
ideenarm ideenärmer am ideenärmsten
Alle weiteren Formen: Flexion:ideenarm

Worttrennung:

ide·en·arm, Komparativ: ide·en·är·mer, Superlativ: am ide·en·ärms·ten

Aussprache:

IPA: [iˈdeːənˌʔaʁm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ideenarm (Info)

Bedeutungen:

[1] wenig einfallsreich, an Erfindungsgabe mangelnd

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Substantiv Idee und dem Adjektiv arm sowie dem Fugenelement -n

Sinnverwandte Wörter:

[1] einfallslos, fantasiearm, fantasielos, geistlos, herkömmlich, ideenlos, konventionell

Gegenwörter:

[1] einfallsreich, erfinderisch, erfindungsreich, fantasiebegabt, fantasievoll, gestalterisch, ideenreich, ingeniös, innovativ, kreativ, originell, schöpferisch

Beispiele:

[1] „Gut, die Szene an sich war spannend und kompetent gespielt, aber diese extreme Gefahr in jeder zu war Episode wirkte auch langweilig, ideenarm und flach.“[1]
[1] „Der Spielaufbau aus der Abwehr ist ideenarm, die Räume im Mittelfeld werden ungleichmäßig besetzt.“[2]
[1] „Weder das übermäßig lang ausgesponnene, ideenarme Adagio, noch das sogenannte Scherzo, welches aber den gewöhnlich unter diesem Namen bezeichneten Sägen sehr wenig ähnlich sah, tonnte auch nur annähernd befriedigen.“[3]
[1] „Die Außenpolitik, die aus dieser Konstellation resultierte, war ideenarm, kaum flexibel und konzeptionell wenig ausgefeilt.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „ideenarm
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ideenarm
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „ideenarm
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalideenarm
[1] The Free Dictionary „ideenarm
[1] Duden online „ideenarm
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „ideenarm

Quellen:

  1. Björn Sülter, Reinhard Prahl, Thorsten Walch: Die Star-Trek-Chronik - Teil 1: Star Trek: Enterprise. In Farbe und Bunt Verlag, 2020, ISBN 978-3-9593619-3-4, Seite 434 (Zitiert nach Google Books)
  2. Tobias Escher, Daniel Jovanov: Der Abstieg. Rowohlt Verlag GmbH, 2018, ISBN 978-3-644-40632-2, Seite 89 (Zitiert nach Google Books)
  3. Signale für die musikalische Welt. 1888, Seite 404 (Zitiert nach Google Books)
  4. Arvid Schors: Doppelter Boden. Wallstein Verlag, 2016, ISBN 978-3-8353-4002-2, Seite 435 (Zitiert nach Google Books)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: medianer