Hauch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hauch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Hauch die Hauche
Genitiv des Hauchs
des Hauches
der Hauche
Dativ dem Hauch
dem Hauche
den Hauchen
Akkusativ den Hauch die Hauche

Anmerkung:

Der Plural ist relativ selten.

Worttrennung:

Hauch, Plural: Hau·che

Aussprache:

IPA: [haʊ̯x]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Hauch (Info)
Reime: -aʊ̯x

Bedeutungen:

[1] schwacher Atem
[2] sichtbarer Atem
[3] leichter Luftzug
[4] dünne Schicht
[5] leichter, schwacher Anschein
[6] geringes Maß

Herkunft:

Bildung des Substantivs durch Rückbildung zum Verb hauchen

Synonyme:

[5] Andeutung, Anflug, Atmosphäre, Flair, Gran, Odeur, Spur, Touch
[6] Spur

Gegenwörter:

[3] Wind

Unterbegriffe:

[1] Atemhauch
[3] Lufthauch, Windhauch

Beispiele:

[1] Sein Atem war nur noch als Hauch wahrnehmbar.
[1] „Ich spüre den warmen aasigen Hauch aus seinen Nüstern.“[1]
[2] Durch den Frost stand ihm ein deutlicher Hauch vor dem Mund.
[3] Durch das Haus wehte ein leichter Hauch.
[4] Auf dem Blech hatte sich ein Hauch von Kondenswasser gebildet.
[5] Die Gesellschaft vermittelte einen Hauch von Exklusivität.
[6] Er hatte nicht den Hauch einer Chance auf den Sieg.

Charakteristische Wortkombinationen:

[5] Hauch der Geschichte, Hauch des Todes

Wortbildungen:

hauchdünn, hauchfein

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Hauch
[1, 3, 6] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hauch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Hauch
[1–3, 6] The Free Dictionary „Hauch
[1–6] Duden online „Hauch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHauch

Quellen:

  1. Else Buschheuer: Ruf! Mich! An!. Roman. Wilhelm Heyne Verlag, München 2001, ISBN 3-453-19004-1, Seite 116.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: auch, Bauch, Brauch, Lauch, Rauch, Schlauch, tauch!